Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Erfolgreiches Jahr für das Literaturhaus

Klütz Erfolgreiches Jahr für das Literaturhaus

Etwa 16500 Besucher wurden gezählt / Interesse an Schriftsteller Uwe Johnson ist ungebrochen

Voriger Artikel
Kalkhorst kann kaum noch Platz für Wohnhäuser anbieten
Nächster Artikel
Klützer Carneval Club blickt auf 50 Jahre

Bei Führungen durch die Ausstellung erklärt Dr. Anja-Franziska Scharsich das Werk und das Leben des Schriftstellers Uwe Johnson. FOTO: MALTE BEHNK

Klütz. . Das Jahr ist wie im Flug vorbeigerast. Das ist das Erste, was Dr. Anja-Franziska Scharsich einfällt, wenn sie auf 2016 angesprochen wird. „Es war ein schönes, aber auch sehr intensives Jahr“, sagt die Leiterin des Literaturhauses „Uwe Johnson“ dann mit Blick auf die vielen Veranstaltungen und die Feier zum zehnjährigen Bestehen.

OZ-Bild

Etwa 16500 Besucher wurden gezählt / Interesse an Schriftsteller Uwe Johnson ist ungebrochen

Zur Bildergalerie

Etwa 16500 Besucher wird das Literaturhaus „Uwe Johnson“ bis zum Jahresende verzeichnen können. „Deutlich hat sich die Zahl der Teilnehmer an Führungen durch die Ausstellung gesteigert“, sagt Mitarbeiterin Evelyn Biernath. Damit Besucher des Literaturhauses in der Ausstellung künftig auch ohne die fachkundige Begleitung von Anja-Franziska Scharsich so viele Informationen wie möglich über den Schriftsteller Uwe Johnson und sein Werk bekommen können, soll es im nächsten Jahr einen Audioguide geben. „Die Arbeit daran ist zum Beispiel etwas, das uns das ganze Jahr neben dem üblichen Betrieb beschäftigt“, sagt Scharsich, die die meisten Texte für die Erklärungen aus dem Kopfhörer geschrieben hat. Über den Winter werden dann die Aufnahmen für den Audioguide produziert, den die Ostdeutsche Sparkassenstiftung mit 25000 Euro gefördert hat.

Dennoch werden auch nach der Einführung der neuen Technik weiter Führungen angeboten. Dabei informiert Anja-Franziska Scharsich über die Biographie Uwe Johnsons sowie seine Beziehungen zu anderen Schriftstellern und Künstlern. Auch gestern erklärt sie einer Besuchergruppe, wie Johnson in seinem Hauptwerk „Jahrestage“ zum Beispiel die eigentlich fiktive Geschichte der Gesine Cresspahl mit Fakten der Zeitgeschichte mischte. So gibt sie auch den Hinweis, dass sich trotz dieser Fiktion die Stadt Jerichow aufgrund ihrer örtlichen Beschreibung im Buch, als die Stadt Klütz erkennen lässt.

„Die Ausstellung zeigt auch Johnsons Art, sich auch zu unangenehmen Erinnerungen zu zwingen“, schildert sie den Besuchern und erklärt, dass er einerseits vom schönen Ostseestrand schrieb, dann aber auch an viele Tote erinnerte, die nach dem Untergang der „Cap Arcona“ angespült worden waren.

Durch Kooperationen des Literaturhauses mit Schulen in der Region soll auch der Jugend ein Zugang zu Uwe Johnson geschaffen werden. Das führt zum Anfang über klassische Kinderliteratur. „Wir haben auch in diesem Jahr viele Lesungen für die Grundschulen, aber auch die Regionale Schule in Klütz angeboten. An den Gymnasien wird Uwe Johnson auch Abiturthema“, sagt die Literaturhaus-Leiterin. „Wir haben daher für das nächste Jahr schon einige Anfragen für spezielle Johnson-Projekte. In diesem Jahr war auch schon eine Schulklasse aus Bremen hier, die uns für Vorbereitungen auf Prüfungen besucht hat“, sagt Scharsich.

Wichtig, um Kinder so früh wie möglich ans Lesen und Literatur heranzuführen, sind für sie neben altersgerechten Lesungen auch Vorlesewettbewerbe, die für Grundschüler und für Sechstklässler ausgerichtet werden. Hinzu kommen Kooperationsangebote wie Bücherkisten mit wechselndem Inhalt für die Grundschulen. „Bei der Zusammenarbeit haben beide Seiten auch etwas mehr Routine bekommen“, sagt Anja-Franziska Scharsich erfreut. „Ulrike Gagzow-Schultheiß bindet dabei die Stadtbibliothek ganz intensiv ein“, fügt sie hinzu.

Große Publikumsmagneten waren auch in diesem Jahr die zehn Veranstaltungen des Klützer Literatursommers. „Wirklich toll fand ich die von Claudia Wenzel und Rüdiger Joswig gelesenen Briefwechsel zwischen Hannah Arendt und Uwe Johnson. Das war viel schöner, als die Briefe einfach zu lesen“, nennt Scharsich ihre Lieblingslesung des Jahres. Sie freue sich schon darauf, das Publikum in der nächsten Saison mit neuen Angeboten zu überraschen.

„Ich würde mich freuen, wenn sich das Haus weiter so entwickelt wie bisher“, sagt sie. Dann werde man aber irgendwann über einen weiteren Mitarbeiter nachdenken müssen. „Ich bin froh, dass der Förderverein des Literaturhauses uns so unterstützt. Wir haben aber viele Ideen und zeitlich ist da vieles nur schwierig machbar. Außerdem wird die Urlaubssaison in der Region immer länger“, sagt Anja-Franziska Scharsich.

Zehn Jahre Literaturhaus „Uwe Johnson“ in Klütz

Bis zum Jahresende werden für 2016 etwa 16500 Besucher im Literaturhaus „Uwe Johnson“ in Klütz verzeichnet werden. Sie kamen zu den zehn Veranstaltungen des „Klützer Literatursommers“, erkundeten einzeln die Ausstellung über den Schriftsteller Uwe Johnson oder ließen sich bei einer Führung über den 1984 verstorbenen Autor informieren.

Seit der Eröffnung 2006 kamen etwa 160000 Besucher in den umgebauten Speicher des Literaturhauses mit Ausstellung, Tourist-Info und Stadtbibliothek.

Malte Behnk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Dieser Schulbau in Schöppingen entstand in sechs Wochen.

Modulbauweise könnte Greifswalds Zeitproblem lösen / Stadtverwaltung machte sich bei Anbieter schlau, der jahrzehntelange Erfahrung bietet

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Boltenhagen und Klützer Winkel
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.