Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Erlebnisse in der Schloss-Stadt

Erlebnisse in der Schloss-Stadt

Am 14. Oktober findet in Klütz die 3. Kultournacht statt / Programm für kleine und große Gäste

Voriger Artikel
Stille in der Konzertmuschel im Kurpark
Nächster Artikel
Der Umwelt zuliebe: Becher mit Pfand

Yoga-Lehrerin Susann Schramm, Museumsleiterin Nadine Schmidt, Literaturhausleiterin Dr. Anja-Franziska Scharsich, die Fördervereinsvorsitzende Barbara Stierand, Heide Lörcher stellvertretend für das Café Miluh, Catrin Freuschle von der Galerie für Handwerkskunst und die Pastorin Pirina Kittel (v. l.) laden zur 3. Klützer Kultournacht herzlich ein.

Quelle: Foto: Dirk Hoffmann

Klütz. Nach der Eröffnung von Schloss Bothmer im Frühjahr 2015 wollte man Besuchern auch gemeinsame Veranstaltungen zusammen mit dem Literaturhaus „Uwe Johnson“ anbieten, wie die Museumsleiterin Nadine Schmidt und die Literaturhausleiterin Dr. Anja-Franziska Scharsich erzählen. Daraus entwickelte sich schnell mehr und weitere Klützer engagierten sich. Die Idee einer Kultournacht war geboren, die nach jeweils großem Zuspruch nun am 14. Oktober bereits in ihrer dritten Auflage stattfindet.

Ja, aus den Anfängen von 2015 hat sich nach Aussage von Nadine Schmidt eine tolle Dynamik entwickelt. Das Ergebnis ist ein abwechslungsreiches Programm, in dem natürlich auch Bothmer wieder mit im Boot sitzt. Geplant sind Vorführungen eines barocken Tanzes (18 und 19 Uhr) sowie um 20 Uhr eine Themenführung zu „Hans Caspar von Bothmer und die europäische Politik der Barockzeit“. Außerdem wird um 17.30 Uhr in der Orangerie bei einer „Räucherkunde“ erklärt, wie Wurst und Fisch richtig geräuchert werden.

Kleinen wie großen Gästen etwas zu bieten hat das Literaturhaus „Uwe Johnson“. So ist um 17 Uhr dort das Klex Theater mit dem Stück „König Rattus und die Ritter der Käserunde“ zu Gast, lädt zur gleichen Zeit die Fördervereinsvorsitzende Barbara Stierand zu einem literarischen Spaziergang durch Klütz auf den Spuren Uwe Johnsons ein, entführt um 19 Uhr der Schauspieler Moritz Stoepel die Gäste mit Gedichten, Prosatexten und Chansons in das literarische Frankreich verschiedener Jahrhunderte und tritt um 20 Uhr das Gitarrenduo „HansHagen“ mit Live-Musik auf.

„Klütz stellt sich vor“, meint dazu Catrin Freuschle, die an diesem Tag zu mehreren Aktionen in ihre Galerie für Handwerkskunst Im Thurow einlädt. Besucher können hier unter anderem um 16 Uhr bei einer von der Künstlerin Angelika Wehnes-Stüve aus Schwerin durchgeführten Installation „Feuer-Flamme-Fledermäuse“ zur Reformation im Luther-Jahr dabei sein oder auch hautnah erleben, wie um 17.30 Uhr Michael Schimmel am offenen Feuer mit Hammer und Amboss einen Korkenzieher schmiedet.

Die Kultournacht lebt von den Ideen und dem Engagement der Klützer, was sie nach Darstellung von Frau Freuschle von anderen Veranstaltungen ähnlicher Art abhebt. Und auch Pirina Kittel sieht das ähnlich. Hinweisen möchte die Pastorin vor allem auf das Konzert für Orgel, Saxofon und Gesang mit Ilya, Emil und Marina Pril, die um 20 Uhr in der Marienkirche Musik aus Musical, Jazz, Pop und Klassik darbieten werden. Außerdem wird es um 17 Uhr mit ihr eine Turmführung geben, und sie leitet dann um 21 Uhr den Nachteulengottesdienst.

Neu ist in diesem Jahr, dass um 16 Uhr „De lütt Kaffeebrenner“ von Klütz nach Reppenhagen und zurück auf Tour geht und Susann Schramm in ihrem Studio „einfachnuryoga“ zu Yogastunden (17 und 18

Uhr) bittet. Bequeme Kleidung wäre angebracht, wie sie erklärt. Ansonsten kann jeder mitmachen, der Interesse und Lust daran hat.

Neu sind auch Führungen und Lichtinstallationen im Gutshaus Arpshagen (19 und 20 Uhr). Und erstmals endet die Klützer Kultournacht in diesem Jahr mit einer „After Show Party“, die um 22.30 Uhr im Café Miluh in der Alten Molkerei beginnt. Dort finden zuvor um 19, 20 und 21 Uhr spontane Darbietungen von den „Drei Groschen- Opas“, gepaart mit Wortwitz und moderner Landfolkmusik, statt. „Wer das verpasst, war nicht dabei!“, meinen die Organisatoren dazu auf dem Veranstaltungsflyer.

Mit Bändchen für zehn Euro zu allen Veranstaltungen

Die 3. Kultournacht startet um 16 Uhr mit einer Fahrt vom „Lütt Kaffeebrenner“ von Klütz nach Reppenhagen und zurück. Nach der offiziellen Eröffnung durch den Bürgermeister Guntram Jung um 17 Uhr auf dem Marktplatz endet die Kultournacht mit einer „After-Show-Party“ im Café Miluh (ab 22.30 Uhr). Besucht werden können alle Veranstaltungen mit einem Eintrittsbändchen, das es für zehn Euro gibt. Weitere Informationen unter www.kluetz-mv.de.

Dirk Hoffmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Politisierung des Sports
Legt sich mit den Größen des US-Sports an: US-Präsident Donald Trump.

Der Angriff kam aus dem Nichts. An raue Checks und beinharte Kämpfe ist die NFL gewohnt. An einen US-Präsidenten, der ihre Spieler als Hurensöhne beschimpft und feuern lassen will, nicht. Nun könnte Trump eine Bewegung gestärkt haben.

mehr
Mehr aus Boltenhagen und Klützer Winkel
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.