Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Fahrradbus von Boltenhagen zum Priwall

Boltenhagen Fahrradbus von Boltenhagen zum Priwall

Das Ostseebad, Klütz und Kalkhorst könnten dieses attraktive Angebot schaffen

Boltenhagen. Während der Urlaubssaison kommt es immer wieder vor, dass erschöpfte Radfahrer in der Tourist-Info in Boltenhagen nach einer Möglichkeit fragen, wie sie samt Rad zurück nach Lübeck kommen können. Sie haben die Tour vom Priwall zum Ostseebad zwar genossen, die Strecke aber unterschätzt. Doch zurück geht es entweder nur aus eigener Kraft oder umständlich über den Bahnhof in Grevesmühlen.

Das Unternehmen Nahbus, das den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) in der Region betreibt, würde gerne eine Buslinie von Boltenhagen bis zum Priwall anbieten, sogar mit einem Fahrradanhänger, sofern sich die Gemeinden entlang der Strecke an den Kosten beteiligen. Nachdem der Kreistag die neuen Fahrpläne für den Nahbus beschlossen hat, ist eine zusätzliche Finanzierung dieser Linie auf diesem Weg nicht möglich. Deswegen sollen sich die Gemeinden die Kosten teilen. Auf Boltenhagen, Klütz und Kalkhorst würden Kosten von jeweils 15000 Euro pro Jahr zukommen. Das wurde jetzt in der Gemeindevertretersitzung in Boltenhagen besprochen.

Konkret geht es um die Reaktivierung der Linie 371, die eine Zeit lang durch den Inmod-Elektrobus befahren wurde. Allerdings soll der jetzt ins Gespräch gebrachte Kleinbus mit Anhänger für Fahrräder noch mehr Dörfer anfahren. So wären, wenn es zur Reaktivierung kommt, Stationen in Boltenhagen, an Schloss Bothmer in Klütz, in Klein Pravtshagen, in Elmenhorst, in Warnkenhagen, in Brook, in Groß

und Klein Schwansee, in Harkensee, in Pötenitz und direkt auf dem Priwall vorgesehen, die dann nicht nur von Urlaubern, sondern auch von den Bewohnern der Dörfer genutzt werden könnten.

Boltenhagens Bürgermeister Christian Schmiedeberg (CDU) ist begeistert von der Idee eines Busses für Radfahrer. „Sie ist aufgrund eines Gesprächs mit Nahbus und einer Veranstaltung mit dem Seniorenbeirat entstanden“, sagt er. „Ich bin überzeugt, dass wir uns dadurch nicht nur touristisch weiterentwickeln, sondern mit Klütz, Kalkhorst und vielleicht auch Dassow auch das Angebot für die Einwohner verbessern, die in den Dörfern leben“, sagt er. „Wir haben schließlich nicht immer schönes Wetter in Boltenhagen und die Urlauber wollen nicht ständig mit dem Auto fahren“, fügt er hinzu.

„Hoffentlich einigen wir uns mit den Nachbargemeinden.“ Durch das Angebot könnten schließlich auch Einnahmen für die Kommunen entstehen.

„Es gibt immer mal wieder Nachfragen dazu“, sagt auch Boltenhagens Kurdirektorin Claudia Hörl. Für Urlauber, die nach dem Frühstück ihr Fahrrad in den Bus-Anhänger laden und dann vom Priwall eine Radtour durch den Klützer Winkel machen können, wäre es ein schönes Angebot. „Aber es muss sich natürlich rechnen“, fügt Hörl hinzu.

Die Finanzierung ist auch für die Gemeinden der kritische Punkt. So sagt Guntram Jung (CDU), Bürgermeister von Klütz: „Die Idee finde ich ganz toll. Es würde sehr gut in das Konzept der Marke ,Klützer Winkel‘ passen und wir haben großes Interesse, dass Besucher mit dem Bus zu Schloss Bothmer kommen. Auch in Richtung Groß Schwansee wäre die Verbindung schön. Die Frage ist aber die Finanzierung. 15000 Euro hören sich erstmal nicht viel an. Wir müssen klären, ob wir uns das leisten können und dürfen.“

Auch Kalkhorsts Bürgermeister Dietrich Neick (FWK) findet den Vorschlag grundsätzlich gut, kann aber nicht mehr dazu sagen, weil er sich derzeit im Urlaub befindet.

Vorgesehen wäre, dass der Bus mit Fahrrädanhänger von Pfingsten bis Ende September am Vormittag und am Nachmittag pendelt.

Von Malte Behnk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Boltenhagen und Klützer Winkel
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.