Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Galerie mit Kunsthandwerk der Familie

Klütz Galerie mit Kunsthandwerk der Familie

Martina Peters verkauft in „Das Spinnrad“ eigene Wollarbeiten, Holzspielzeug ihres Mannes und Kostüme ihrer Tochter.

Voriger Artikel
Boltenhagen: Streit um Imbiss-Bebauung
Nächster Artikel
Kurbeitrag in Boltenhagen bleibt beim alten Preis

Die ganze Familie bastelt künstlerisch: v.l. Stephan Peters, Martina Peters mit Enkelin Hannah und Viola Peters mit Tochter Sophie.

Quelle: Fotos: Dana Dolata

Klütz. Martina Peters (55) aus Moor ist Ehefrau, Mutter und Großmutter und sie hat ihre ganze Familie mit ihrer Begeisterung fürs Basteln und für Kunsthandwerk angesteckt. Ab Freitag, 4. April, stellt sie ihre Woll-Waren und das, was ihre Familie fabriziert, in der Galerie in der Alten Molkerei in Klütz aus.

Martina Peters selbst hat das Handwerk mit den Stricknadeln von ihrer Oma gelernt und gibt ihr Wissen und die Motivation nun an ihre Familie weiter. Ihre Galerie „Das Spinnrad“ wird Teil der Gemeinschaft „Die Kunst das Werk“ in der Alten Molkerei in Klütz sein. Martina Peters bietet dort nicht nur ihre eigenen Stücke wie Kleidung, Puppen und Teddys aus Wolle an, sondern auch Fantasiekostüme für Kinder, genäht von Tochter Viola (29). Dazu kommen Malerei sowie Holzspielzeug von Ehemann Stephan (55). Auch Enkeltochter Sophie (5) bastelt bereits — bisher aber nur für den Hausgebrauch.

Der Name „Das Spinnrad“ leitet sich vom Ursprung all der Wollartikel ab. Martina Peters stellt die Wolle, die sie verarbeitet, nämlich selber her. Sie kommt von den acht Schafen und den zwei Lämmern hinterm Haus. Die Tiere haben unterschiedliche Farben: Diese finden sich in den Kleidungsstücken, Puppen und Teddys wieder. Coloriert wird nichts. „Das ist ja alles Chemie“, sagt Martina Peters.

Natürlichkeit ist ihr wichtig. Das kommt auch in der Fütterung der Schafe zum Ausdruck. Stroh und Hafer kommen vom Hof Hoher Schönberg und dazugegeben werden ein paar Biomöhren. „Die Schafe sind einfach fröhlich“, stellt Martina Peters fest, selbst ein wenig schmunzelnd.

Spaß bei der Arbeit ist ihr wichtig. Und den muss sie auch haben, wenn sie nicht nur jeden Abend ein wenig strickt, sondern eigentlich jede freie Minute die Nadeln klappern lässt. „Meine Finger können nicht stillhalten“, sagt sie, auf ihre Hände blickend.

Inspiration für Westen, Pullover und Mützen, die sowohl für Kinder, als auch Erwachsene gefertigt werden, findet Martina Peters so zwischendurch. „Denke ich beim Spaziergang an einen Elch, kann es sein, dass der sich bald auf einer Jacke wiederfindet“, verrät sie. Die ersten Teile, die sie als Kind je gestrickt hat, waren Kleider, Röcke und Blazer für Barbiepuppen. „Die hießen damals aber noch ,Petra‘“, erinnert sie sich. Martina Peters stammt aus Lübeck, hat schon in Benckendorf bei Dassow gewohnt und ist seit sieben Jahren in Moor.

Bisher war sie viel auf Märkten, wie dem Weihnachtsmarkt in Brook unterwegs. Auch Auftragsarbeiten hat sie umgesetzt. In der neuen Galerie können Besucher nicht nur alles anschauen und mitnehmen, sondern sich auch selbst am Spinnrad versuchen.

Das Klima zwischen ihr und den anderen Menschen, die in der Alten Molkerei zu tun haben, beschreibt Martina Peters als „entspannt“. Zustande kam der Kontakt auf einem Markt. Später wurde Martina Peters von Georg Heilmann angerufen, ob sie mitmachen möchte. Und wie sie wollte — Martina Peters ist seit zwei Jahren mit im Boot — bislang in der Galerie „Kein Käse“. Ihre Enkelin Sophie spielt gerne mit den Kindern des Holzdesigners — wenn sie nicht gerade bastelt. „Meine Mutter hat uns alle angesteckt mit ihrer kreativen Ader“, macht Sophies Mutter und Tochter von Martina Peters klar.

„Und das ist auch gut so“, sagt Viola Peters.

Freitag Eröffnungsfeier
„Das Spinnrad“ in der Alten Molkerei in Klütz ist ab heute in der Alten Molkerei, Lübecker Straße 3 und wird am Freitag, 4. April, ab 10 Uhr mit einer kleinen Feier eröffnet.
Bislang war Martina Peters mit ihren Arbeiten in der „Kein Käse“ genannten Galerie nebenan präsent.


Öffnungszeiten von Dienstag bis Sonntag jeweils 11 bis 18 Uhr.

Infos unter ☎ 038825/371268.

 



Dana Dolata

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boltenhagen und Klützer Winkel
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.