Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Gerhard Raabe erhält Orden für Ehrenamt

Schwerin/Wismar Gerhard Raabe erhält Orden für Ehrenamt

Die Auszeichnung überreichte Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Erwin Sellering gestern in Schwerin

Schwerin/Wismar. Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) hat gestern in Schwerin vier Verdienstorden der Bundesrepublik ausgehändigt. „Mit dieser Auszeichnung ehren wir Menschen, die etwas ganz Besonderes, etwas Herausragendes geleistet haben, die sich mit viel Idealismus und Einsatz einer Aufgabe widmen, die der Gemeinschaft, die uns allen zugutekommt“, betonte der Ministerpräsident.

 

OZ-Bild

Gerhard Raabe (r.) erhielt von Ministerpräsident Erwin Sellering das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik und eine Urkunde.

Quelle: Rainer Cordes

Einer der Geehrten ist Gerhard Raabe. Seit er 1991 nach Wismar gekommen ist, engagiert er sich hier ehrenamtlich. Er hat im DRK-Vorstand mitgearbeitet, zählt zu den Gründungsmitgliedern des FC Anker, war dort sieben Jahre als Präsident tätig und ist jetzt immer noch im Aufsichtsrat aktiv. Besonders engagierte er sich als Initiator und Schirmherr des Sparkassencups – ein Fußballevent, an dem Kinder und Jugendliche teilnehmen können, die nicht organisiert sind. Große Verdienste habe sich Raabe um das Phantechnikum erworben, sagte Sellering und fügte hinzu: „Seit 2009 begleitet er dessen Entwicklung als ehrenamtlicher Aufsichtsratsvorsitzender. Mit großem Engagement hat er dazu beigetragen, dass die technisch-historische Ausstellung weit ins Land ausstrahlt und ihrem Auftrag als Bildungs- und Kulturzentrum gerecht wird.“

Sein Meisterstück sei die Bürgerstiftung der Hansestadt. Die Idee dafür entwickelte er 1994/95. Auch wenn es einige Zeit dauerte, gelang es dann aus dem Stand, 38 Stifter zu gewinnen, die 167

000 Mark bereitstellten. Weitere Stifter folgten und so konnte die Stiftung „bereits ordentlich ausgestattet 1998 offiziell ihre Arbeit aufnehmen – als erste Bürgerstiftung in Ostdeutschland“.

Inzwischen hat sie über 200 Projekte unterstützt. Gerhard Raabe habe 2014 zusätzlich eine Sportstiftung ins Leben gerufen, mit der er die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen unterstützt. Sellering:

„Mit dem, was Herr Raabe tut, ist er ein hervorragender Repräsentant für alle, die sich bei uns in Mecklenburg-Vorpommern um die Förderung des Ehrenamts verdient machen. Ich freue mich, dass ich ihm dafür das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreichen kann.“

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund/Schwerin
Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD)

Mecklenburg-Vorpommerns Regierungschef Erwin Sellering (SPD) erklärt im Interview mit der OSTSEE-ZEITUNG seinen Reformeifer der letzten Jahre, der nicht nur auf Gegenliebe stößt.

mehr
Mehr aus Boltenhagen und Klützer Winkel
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.