Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Intensive Begegnung mit Literatur und Literaten
Mecklenburg Grevesmühlen Intensive Begegnung mit Literatur und Literaten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 03.04.2014

Von Freitag, 4. April, bis Dienstag, 8. April, hält der Bücherfrühling Einzug im Ostseebad Boltenhagen. Zum inzwischen 16. Mal gastieren verschiedene Autoren im „Haus Seeschlösschen“ des Aura-Hotels und stellen ihre Bücher vor. Während der ausgedehnten Veranstaltung gibt es viele Möglichkeiten, mit den Schriftstellern ins Gespräch zu kommen.

Eröffnet wird der Bücherfrühling am Freitag, 4. April, um 19 Uhr mit der Autorenlesung von Gisa Klönne. Sie liest aus ihrem Werk „Das Lied der Stare nach dem Frost“.

Weitere Autoren, die in Boltenhagen lesen werden, sind Ulrich Ladurner, Jan Eik, Renate Feyl und Jens Sparschuh, der als Autor in Residenz von Sonnabend bis Montag jeden Nachmittag um 16 Uhr liest.

Seit 1999 verführen der Rechtsanwalt Klaus Düsterhöft aus Gadebusch und der NDR-Archivar Jürgen Trinkus aus Kiel interessante, bekannte und angesehene Schriftsteller ins Ostseebad, um eine sehr besondere Begegnung mit dem Publikum zu erleben.

Die Reihe der Namen bisheriger Gastautoren reicht von Andert bis Zaimoglu, von Ensikat bis Stengel, von Brussig bis Scherzer, von Bosetzky bis Kuckart — insgesamt fast 90 Namen.

Beim Boltenhagener Bücherfrühling nimmt man sich mehr Zeit füreinander als im Alltag des Literaturbetriebs. Der abendlichen Autorenlesung folgt in aller Regel ein Schlangestehen am gut sortierten Büchertisch der Buchhandlung Schnürl & Müller mit anschließendem Signieren durch die Autoren und ein gemütlicher Tagesausklang miteinander. Ein intensives, Gespräch zu Person und Werk der eingeladenen Schriftsteller findet am Morgen danach statt.

• Infos:

www.klangkontext.de



OZ

Eigentlich sollen sie andere abschleppen, doch jetzt ist in Wismar ein Abschleppwagen möglicherweise selbst auf den Haken genommen worden.

03.04.2014

Einen Blick hinter die Kulissen der Küche im Schlossgut Groß Schwansee bekommen die Teilnehmer eines exklusiven Kochkurses in der kommenden Woche. Am Dienstag, 8.

03.04.2014

Gemeinde investiert fast 220 000 Euro in einen Anbau. 162 000 Euro davon sind Fördermittel.

03.04.2014
Anzeige