Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Italien-Flair an acht Meter langen Tischen

Boltenhagen Italien-Flair an acht Meter langen Tischen

In der Marina hat das Bistro „Tavolo“ eröffnet. Gäste machen sich ihren Cappucino selbst.

Voriger Artikel
FDP-Chef urlaubt an der Ostsee
Nächster Artikel
Bürgermeister fordern mehr Radwege

Stefanie Salziger mit Köstlichkeiten aus dem neuen Bistro.

Quelle: dana

Boltenhagen. Zwei acht Meter lange lange Stehtische haben ihren Platz auf der Terrasse des italienischen Bistros „Tavolo“, das am Eingang zur Boltenhagener Marina eröffnet hat.

Mindestens zehn Personen dürften an ihnen Platz finden. Sie sollen einen Ort der Begegnung darstellen. „Man kann kommunizieren, muss es aber nicht“, umreißt Stephanie Salziger. Sie ist nicht nur die Presse-Frau der Marina, die von der Sea-Site GmbH betrieben wird. Deren Geschäftsführer Andreas Hundsdörfer ist auch ihr Lebensgefährte.

Und er hat sowohl die langen Tische erdacht und gebaut, als auch die Überdachungen kreiert und realisiert. „Ähnliche Tische hatten wir uns einmal für unser Wohnzimmer vorgestellt“, verrät Stephanie Salziger. Aber da daraus bisher nichts geworden sei, hätten sie die Möbelstücke kurzerhand vor das neue Bistro gestellt.

Herzstück ist dort eine Nespresso-Kaffeemaschine. Laut Stephanie Salziger stellt die Maschine eine Besonderheit dar. „In ganz Mecklenburg-Vorpommern gibt es nur eine ihrer Art. Denn es handelt sich hier um eine To-go-Maschine: Gäste machen sich ihren Cappucino, Espresso oder Lungo — das ist ein schlichter schwarzer Kaffee ohne Milch und Zucker — selbst“, erklärt sie. Die neue Mitarbeiterin Diana Briesemeister (33) gibt nur Hilfestellungen beim Kaffeebrühen, den Rest muss der Gast selbst erledigen. Außerdem bereitet sie das Essen zu. Schwerpunkt ist Kulinarisches aus Italien. Nicht nur italienisches Bier gibt es im „Tavolo“, sondern auch Pizza, Paninis und eine Auswahl an Weinen, die im hauseigenen Weinkühlschrank gelagert werden, damit sie immer mit einer angenehmen Kühle genossen werden können. Für Frühaufsteher gibt es ein Frühstück mit italienischen Buttercroissants. Alle Leckereien können mitgenommen werden — in Boxen und Schachteln praktisch verpackt.

Wer lieber vor Ort speisen möchte, muss dies nicht unbedingt stehend an den großen Eichentischen tun. Er kann auch die langen Bänke nutzen, die entweder als Lehnen oder auch als Sitzgelegenheiten und Tische dienen können.

 

Dana Dolata

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grevesmühlen
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.