Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Klützer danken ihren Ehrenamtlern

Klütz Klützer danken ihren Ehrenamtlern

Die Stadt feiert keinen Neujahrsempfang. Stattdessen werden alle zwei Jahre engagierte Bürger ausgezeichnet.

Voriger Artikel
Spenden für DLRG, Senioren und Kita
Nächster Artikel
Ostseebad mietet Container für Grünschnitt

Bürgermeister Guntram Jung dankte Peter Loeck (l.) und Renate Ellenberg für ihr Engagement bei den literarischen Spaziergängen.

Quelle: Fotos: Malte Behnk

Klütz. Sie opfern ihre Freizeit, engagieren sich für die Gemeinschaft und bereichern das kulturelle wie sportliche Leben in der Stadt Klütz und ihren Ortsteilen. Sieben Ehrenamtler wurden gestern im Landhaus Klützer Eck für ihren unentgeltlichen Einsatz ausgezeichnet. Alle zwei Jahre, gestern zum dritten Mal, feiert Klütz so einen Abend des Ehrenamtes.

00017mpk.jpg

Was wäre die Stadt Klütz ohne das Enga- gement ihrer Vereine und Verbände?“ Peter Szibor, Vorsitzender Sozialausschuss

Zur Bildergalerie

„Was wäre die Stadt Klütz ohne das Engagement ihrer Vereine und Verbände?“, fragte Peter Szibor, der Vorsitzende des Sozial- und Kulturausschusses der Stadt gestern bei der Feierstunde. 19 Vereine, Verbände und Organisationen hatten jeweils ein Mitglied für die diesjährige Auszeichnung vorgeschlagen. Aus ihnen hatte der Sozial- und Kulturausschuss die Preisträger ausgewählt.

Den Sonderpreis des Bürgermeisters Guntram Jung (CDU) erhielten Renate Ellenberg und Peter Loeck vom Förderverein des Literaturhauses Uwe Johnson. Sie sind zwei der Führer, die Gruppen auf den Spuren Uwe Johnsons einen literarischen Spaziergang durch Klütz anbieten. „Sie bringen Besuchern damit die Geschichte, die Schönheit und die Besonderheiten unserer kleinen Stadt näher und stellen sogar eine Verbindung zur Weltliteratur her“, lobte Guntram Jung in seiner Rede.

Daniela Moll aus dem Vorstand des Fördervereins der Regionalen Schule Klütz lobte Ramona Garbe, die nach dem Vorsitzenden am längsten zum Förderverein gehört. Sie organisiert den Flohmarkt der Schule und viele weitere Aktionen. „Was Du leistest wird oft nicht gesehen, weil die Organisation hinter den Kulissen abläuft“, so Moll.

Roswitha Beil, Vorsitzende des Bundes der Ruheständler, Hinterbliebenen und Rentner, übergab die Ehrung an Rudolf Wagner. Er organisiert seit elf Jahren die Reisen und Ausflüge des BRH.

Klaus Krüger, Vorsitzender der Klützer Volleybulls, ehrte Arne Longerich. „Er übernahm schnell die Minibulls als zweiter Trainer und gründete schließlich die Young Bulls. Mit der Jugendmannschaft ist er schon von der Kreisliga bis auf den zweiten Platz der Bezirksklasse vorgerückt“, lobte Krüger.

Jana Schöbel vom Handwerker- und Gewerbeverein zeichnete den Vorsitzenden des Vereins, Peter Maerz, aus. „Er motiviert andere, sich einzubringen. Außerdem sprudelt er vor Ideen und hat schnell Umsetzungsvorschläge wie die Radlerrastplätze zeigen. Ihren Aufbau hat Peter Maerz federführend organisiert“, sagte sie in ihrer Rede.

Mit dem Satz „Ja, krieg ich hin“ charakterisierte Sabrina Seemann vom Klützer Carneval Club den Vereinsnarren Maik Oehlert. „Er macht Aufführungen auf der Bühne, arbeitet hinter den Kulissen und erledigt fast immer alles.Sein Spaß am verkleiden und an der Kinderanimation brachten ihn auch als Clown Maik in die Kita“, beschrieb Sabrina Seemann den humorvollen Einsatz.

 



Malte Behnk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boltenhagen und Klützer Winkel
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.