Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Oldtimer-Rallye mit Promis im Landkreis

Boltenhagen Oldtimer-Rallye mit Promis im Landkreis

Boltenhagen ist ein Ziel der ersten Etappe der Hamburg-Berlin-Klassik auf dem Weg nach Warnemünde.

Voriger Artikel
Literarische Zeitreise mit Moritz Stoepel
Nächster Artikel
Klützer Winkel jetzt mit Amtsvorsteherin

Katarina Witt wird bei der Hamburg-Berlin-Klassik Rallye nicht zum ersten Mal neben dem Münchener Ulrich Knieps im BMW 328 von 1937 sitzen. So sind beide schon ein eingespieltes Team.

Quelle: Roman Raetzke

Boltenhagen. Das Ostseebad Boltenhagen ist am kommenden Donnerstag, 28. August, erstes Etappenziel der siebten Auflage der Rallye Hamburg-Berlin-Klassik, an der etwa 180 Autos der Baujahre 1925 bis 1994 und einige Prominente als Beifahrer und Fahrer teilnehmen. Veranstalter ist die Fachzeitung Auto Bild Klassik.

00015lwb.jpg

Peter Nottmeier fährt einen 1957er Rolls Royce „Silver Cloud“.

Zur Bildergalerie

Am ersten Tag der Rallye, die um 12 Uhr in Hamburg gestartet wird, führt die Strecke durch Dörfer und Kleinstädte in den Kreisen Stormarn und Herzogtum Lauenburg. Zwischen Groß Sarau und Utecht überqueren die Teilnehmer die Grenze nach Nordwestmecklenburg. Über Thandorf, den Markt in Schönberg, Dassow, Kalkhorst und Klütz fahren sie bis nach Boltenhagen. Gegen 15 Uhr werden sie an den Hotels der Weißen Wiek erwartet. Dort haben die Fahrer eine Stunde Aufenthalt. Um 16 Uhr geht es dann über Wohlenberg, Proseken und Gägelow zum Markt in Wismar, wo die ersten Fahrzeuge gegen 16.35 Uhr erwartet werden. Ziel des Tages ist gegen 18 Uhr Warnemünde.

Unter den Teilnehmern der Rallye sind diverse Prominente, wie der Eiskunstlauf-Star Katarina Witt, Rallye-Weltmeister Christian Geistdörfer, die Schauspielerinnen Esther Schweins und Dennenesch Zoudé, Schauspieler Peter Nottmeier sowie die Moderatorinnen Lina van de Mars und Kathrin Müller-Hohenstein.

„Die Rallye wird jedes Jahr zwischen Hamburg und Berlin gefahren, aber immer auf einer anderen Strecke“, sagt Frank B. Meyer, Sprecher des Organisationsteams der Auto Bild Klassik. „Die Teilnehmer sollen sich wohlfühlen und unterwegs schöne Alleen, kurvige Strecken und den Ausblick in die Landschaft genießen können. All das bietet Nordwestmecklenburg“, begründet er die Streckenführung der ersten Etappe. Der sportliche Leiter der Rallye, Peter Göbel, hatte die Straßen selbst vorher abgefahren, um die Attraktivität aber auch die Straßenverhältnisse zu überprüfen. Allerdings geht es bei der Rallye nicht um rasendes Tempo. Es handelt sich vielmehr um eine Gleichmäßigkeits- und Zuverlässigkeits-Rallye.

Während sich Esther Schweins, Katarina Witt und Dennenesch Zoudé als Beifahrerinnen ganz den schönen Ausblicken während der Fahrt widmen können, werden Lina van de Mars, Kathrin Müller-Hohenstein, Peter Nottmeier und Christian Geistdörfer selbst am Steuer der Old- und Youngtimer sitzen. Nottmeier geht mit einem 1957er Rolls Royce „Silver Cloud“ ins Rennen, Müller-Hohenstein wird einen BMW 507 von 1959 lenken, Geistdörfer fährt einen Golf GTI von 1983 und Autoexpertin van de Mars sitzt am Steuer eines Opel Commodore von 1972.

Katarina Witt wird von Ulrich Knieps im BMW 328 von 1937 chauffiert, Esther Schweins sitzt neben Andreas Hornig im Scirocco von 1977, Dennenesch Zoudé neben Otto-Ferdinand Wachs im Golf GTI von 1978.

• Infos:

www.hamburg-berlin-klassik.de

Teilnehmende Automobile
Das älteste Fahrzeug der Hamburg-Berlin-Klassik Rallye ist ein Skoda „Laurin & Klement Phaeton“ von 1925 mit 30 Pferdestärken. Er wird gesteuert von Peter Sudeck aus Lehre.
Das jüngste Fahrzeug im Teilnehmerfeld ist der BMW M850 CSi, Baujahr 1994, mit 450 Pferdestärken. Es wird gesteuert von Burkhard Theis aus Bad Marienberg. Der Wagen mit einer für BMW-Verhältnisse sehr flachen Schnauze ist zugleich das leistungsstärkste Fahrzeug bei dieser Rallye.
Die wenigsten Pferdestärken hat der Austin A30 von Joachim Müller-Weichbrodt aus Fürstenberg. Das Fahrzeug aus dem Jahr 1954 hat satte 21 PS.
Heimspiel: Aus Peenemünde auf Usedom in Mecklenburg-Vorpommern kommt Fahrer Detlev Löll, der einen Citroën Traction Avant (11 CV) lenkt. Der Oldtimer von 1954 hat 52 Pferdestärken.

 



Malte Behnk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boltenhagen und Klützer Winkel
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.