Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Teurer Knöllchen-Streich

Klütz Teurer Knöllchen-Streich

Weil Dietmar Plöhn einen Cent zu wenig zahlte, musste er 28,51 Euro blechen

Klütz. Es sollte nur ein kleiner Spaß werden. Doch den musste Dietmar Plöhn teuer bezahlen. Der Klützer hatte vor einigen Wochen vor einer Arztpraxis im Ostseebad Boltenhagen ein Knöllchen erhalten. Bei strömendem Regen hatte er auf einen Parkschein verzichtet. „Nur schnell rein und das Rezept abholen“, war sein Gedanke. Als er wieder zum Auto kam, steckte ein Strafzettel über zehn Euro am Scheibenwischer. „Mir ist klar, dass ich unrechtmäßig gehandelt hatte“, erklärt Plöhn sein Verständnis. Dennoch war er verärgert. Und statt der zehn Euro zahlte er nur 9,99 Euro. „Ich will aus Ärger Spaß machen. So etwas habe ich bei Blitzern schon häufig gemacht und es kam nie etwas zurück“, erzählt Plöhn.

 

OZ-Bild

Wegen Parkens ohne Parkschein gab es einen Strafzettel.

Quelle: dpa

Doch das Amt Klützer Winkel ließ sich diesen „Spaß“ nicht gefallen. Gegen den „Cent-Preller“ wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Plöhn bekam ein Brief nach Hause, in dem er aufgefordert wurde, weitere 28,51 Euro zu zahlen: Zum fehlenden Cent kommen 25 Euro Bearbeitungs- und 3,50 Euro Zustellungsgebühr hinzu.

„Aufgrund der automatisierten Kontrolle der Zahlungseingänge ist der Vorgang nach unvollständiger Zahlung weiter verfolgt worden, so dass es zur Einleitung des Bußgeldverfahrens gekommen ist“, schildert Arne Longerich, Fachbereichsleiter im Bürgeramt. Um künftig entsprechende Verfahren herauszufiltern, habe das Amt Klützer Winkel den Programmhersteller angesprochen und einen weiteren Kontrollmechanismus eingebaut. „Somit werden in Zukunft nicht vollständige Verwarngelder erkannt und dem jeweiligen Betroffenen zurück überwiesen und darüber schriftlich informiert, dass bei Nichtbegleichung des vollständigen Betrages ein Bußgeldverfahren eingeleitet wird“, erklärt Longerich, der ein Vorgehen wie das von Plöhn als sehr kritisch betrachtet. „Dadurch wird ein höherer Verwaltungsaufwand erzeugt.“

Die Filterfunktion kommt für Dietmar Plöhn zu spät. Die Spielfreude hat er trotzdem nicht verloren. Den fälligen Betrag hat er in neun völlig willkürlichen Raten abgezahlt. Mal hat er einige Cent, mal ein paar Euro überwiesen. „Wenn der Herr im Amt scheinbar nicht so viel zu tun hat, dass er wegen eines Cents ein Verfahren einleitet, dann soll er auch weiter damit beschäftigt sein und nachschauen, ob ich meiner Zahlung nachkomme“, erklärt Plöhn sein Motiv. Er wolle auf diese Weise zeigen, was „Idiotisches gemacht wird, um Geld zu kassieren“, wie er sagt. Ergebnis: Ziel verfehlt.

heid

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Landtagsmitglied Mignon Schwenke (Linke)

Breitbandausbau, Tourismusförderung, Zusammenarbeit mit Polen und Stettin, künftige Verwaltungsstrukturen: Die Industrie- und Handelskammer sowie Unternehmer der Region fragen Kandidaten aus

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Boltenhagen und Klützer Winkel
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.