Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Verwirrend: Acht „Dorfstraßen“ in Klütz

Klütz Verwirrend: Acht „Dorfstraßen“ in Klütz

Stadtvertreter regt Namensänderung an / Paketdienste und Lieferanten landen im falschen Ortsteil

Voriger Artikel
Rasten, wo Schliemann Latein lernte
Nächster Artikel
Schlammschlacht auf Poel

In den Ortsteilen der Stadt Klütz gibt es acht Dorfstraßen. Eine davon führt von Grundshagen nach Steinbeck.

Quelle: Foto: Malte Behnk

Klütz. Christinenfeld hat eine, Goldbeck und Grundshagen haben eine und auch Hofzumfelde, Niederklütz, Kühlenstein, Steinbeck und Tarnewitzerhagen haben eine Dorfstraße.

 

OZ-Bild

„„Bei einer eventuellen Änderung der Straßennamen muss die Bevölkerung dahinter stehen. Das ist wichtig.“ Guntram Jung (CDU), Bürgermeister der Stadt Klütz

Quelle:

Aus Sicht von Peter Ellenberg, Einwohner von Grundshagen und Stadtvertreter in Klütz, führt das zu Verwirrungen, zumindest, wenn er an seinen Briefkasten denkt.

„Auf manche Briefe habe ich schon Tage und Wochen gewartet, weil als Adresse ,Klütz-Grundshagen’ geschrieben wurde und alle Ortsteile die gleiche Postleitzahl haben“, sagt Peter Ellenberg, der auch an einer Dorfstraße wohnt. „Auch Paketdienste oder Möbellieferanten geben häufig nur die Postleitzahl 23948 und Dorfstraße ein. Dann landen sie aber vielleicht in Goldbeck, klingeln dort und die Verwirrung ist groß“, sagt Ellenberg. Er habe schon häufig den Anruf eines Spediteurs bekommen, der fragte, wie er zu ihm findet.

Grundsätzlich würde auch Peter Ellenberg gern seine Adresse an der Dorfstraße behalten. „Wenn sich die Stadt mit dem Thema beschäftigt, und es soll demnächst auf die Tagesordnung der Stadtvertretung, dann müsste ich auch damit rechnen, dass sich für mich etwas ändert“, sagt er. „Aber es gibt zumindest Diskussionsbedarf.“

Diesen Bedarf hat Guntram Jung (CDU), Bürgermeister von Klütz, erkannt. „Ich sehe es ganz persönlich schon als ein Problem an, dass es in fast jedem Ortsteil eine Dorfstraße gibt“, sagt Bürgermeister Guntram Jung (CDU). „Allein, weil ich die Namensgebung langweilig finde.“ Die Post, Speditionen oder der Rettungsdienst seien allerdings bislang noch nicht an die Stadt herangetreten. Peter Ellenberg sei der erste gewesen, der auf das Problem aufmerksam gemacht hat.

Guntram Jung will nun in der Amtsverwaltung über das Thema sprechen, mit den Stadtvertretern beraten und nicht zuletzt die Bürger befragen, ob sie eine Änderung des Straßennamens wollen. „Bei einer eventuellen Änderung muss die Bevölkerung dahinter stehen. Das ist ganz wichtig“, sagt Jung. Schließlich seien damit auch Änderungen von Ausweisen und anderen Dokumenten verbunden. Die Änderung der Adresse im Personalausweis ist aber für Privatpersonen kostenlos.

Für den Fall, dass man sich für eine Abschaffung der Dorfstraßen in den jeweiligen Ortsteilen entschließen sollte, wünscht sich Guntram Jung eine breite Beteiligung. „Es sollte dann zum Beispiel eine Auswahl von Namensvorschlägen gemacht werden, über die die Bürger dann abstimmen.“

So eine Befragung wurde vor kurzem in der Gemeinde Niendorf im Amt Schönberger Land ähnlich gestartet. Für vier Dorfstraßen konnten die Bürger Namensvorschläge einreichen. Davon hatte Peter Ellenberg in der OSTSEE-ZEITUNG gelesen und sich an seine Probleme mit Spediteuren und Briefzustellern erinnert.

Auch in Upahl und in der Gemeinde Stepenitztal, die aus Papenhusen, Mallentin und Börzow entstand, gab es Probleme. In der Gemeinde Stepenitztal ging es um zwölf Dorfstraßen, die umbenannt wurden. In direkter Nachbarschaft der Stadt Klütz, in Boltenhagen, hatte die Gemeinde 2013 die Dorfstraßen in den Ortsteilen Wichmannsdorf, Redewisch und Tarnewitz abgeschafft. Da sie alle ineinander übergehen, gab es dort nicht nur Probleme bei der Postzustellung, sondern auch für den Rettungsdienst. Die Gefahr sieht Jung für die Klützer Ortsteile weniger. Arpshagen und Niederklütz grenzen zwar direkt an die Stadt Klütz. Doch die anderen Ortsteile liegen recht separat. „Ich möchte auch, dass die Orte ihre eigenen Namen und ihre Identitäten behalten und nicht irgendwann nur noch als Ortsteil von Klütz gelten.“

Wie es mit den acht Dorfstraßen in den Ortsteilen von Klütz weitergeht, wird sich also in den nächsten Sitzungen der Stadtvertretung zeigen.

Ministerium warnt vor missverständlichen Ortsangaben

Das Innenministerium drängt in einem Schreiben an alle Rechtsaufsichtsbehörden in den Landkreisen, den Missstand von gleich benannten Straßen mit identischen Postleitzahlen zu beseitigen.

Es weist „auf die dringende Notwendigkeit unverwechselbarer Bestimmungsortsangaben“ hin. Sie seien für den Rettungsdienst, den Brand- und Katastrophenschutz und die Polizei von erheblicher Bedeutung und auch im Interesse der Bürger. Das Ministerium warnt vor Gefahren bei missverständlichen Ortsangaben in Notfällen.

Malte Behnk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Saal
Am Saaler Bach. Hier finden Erholungssuchende Ruhe und Natur.

Das vorpommersche Saal will das Prädikat zunächst nur für vier Ortsteile beantragen.

mehr
Mehr aus Boltenhagen und Klützer Winkel
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.