Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Vun Bottervagel, Peerd un Kark

Boltenhagen Vun Bottervagel, Peerd un Kark

Dass das Peerd ein Pferd ist, sich hinter dem Bottervagel der Schmetterling verbirgt und es sich bei der Kark um die Kirche handelt, das wissen Paula (6), Mia (5) und Anne (5) längst.

Voriger Artikel
Mann wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt
Nächster Artikel
IN KÜRZE

Mit viel Spaß und verschiedenen Spielen lernen die Kita-Kinder in Boltenhagen bei Gisela Günther (72) Plattdeutsch.

Quelle: Dirk Hoffmann

Boltenhagen. Sie gehören zur Gruppe der lütten Plattsnacker, die Gisela Günther in der DRK-Kita „Strandkinnings“ in Boltenhagen mit der niederdeutschen Sprache vertraut macht.

„Vor 15 Jahren fing alles an“, erinnert sich Gisela Günther. Seitdem kommt die ehemalige Lehrerin regelmäßig in die Einrichtung, um den Kids das Plattdeutsche nahezubringen. In rund 45 Minuten vermittelt die mittlerweile 72-Jährige jeden Montag den Kleinen auf spielerische Art und Weise, wie Begriffe aus dem Hochdeutschen ins Plattdeutsche übersetzt werden. So begrüßen sich die Kinder up platt, nennen zum Beispiel ihr Alter ebenfalls auf niederdeutsch und zeigen auch beim Theaterspielen, was sie bereits alles gelernt haben und wie sehr ihnen diese Sprache gefällt. Außerdem werden die Kinder bei verschiedenen Bewegungsspielen immer wieder aufgefordert, Tiernamen oder andere Begriffe des Alltags ins Niederdeutsche zu übersetzen.

„Es ist einfach toll, wie die Kinder mitmachen“, freut sich Gisela Günther. Für jedes Kind hat sie eine Mappe angelegt und gibt regelmäßig Aufgaben für zu Hause auf. So sind die Eltern und Großeltern immer bestens informiert, was gerade behandelt wird. Auch sie sind daran interessiert, dass ihre Sprösslinge die niederdeutsche Sprache erlernen und helfen aktiv mit, wo sie nur können.

„Viel Unterstützung bekomme ich aber auch von der Kita, wo ich von Beginn an sehr gut aufgenommen wurde“, bedankt sich Gisela Günther. Ein Lob, das Kita-Leiterin Marion Rieck gerne zurückgibt. „Ich finde es schön, dass das Ganze so gewachsen ist und wir damit eine Tradition pflegen können“, erklärt sie. Und wenn Feiern oder andere Veranstaltungen in der Kita anstehen, dann dürfen die Auftritte der lütten Plattsnacker natürlich nicht fehlen.

Dirk Hoffmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grevesmühlen
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.