Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Brandserie: Unmut über TV-Beitrag
Mecklenburg Grevesmühlen Brandserie: Unmut über TV-Beitrag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:40 11.06.2016
Die Brände in Rüting versetzen Bürger und Feuerwehr in ständige Alarmbereitschaft. Quelle: Michael Prochnow
Anzeige
Rüting

Die Brandserie in Rüting bei Grevesmühlen (Landkreis Nordwestmecklenburg) war auf der Gemeindevertretersitzung am Donnerstagabend im Gemeindehaus Thema. Der auf Sat.1 erschienene Beitrag zur Rütinger Brandserie hat offenbar viele Bürger in der Kommune verärgert. „Das sind genau die Art von Medienberichten“, so Bürgermeister Holger Hinze, „die einfach nur Panik schüren. Wo es um billige Sensationslust geht. Und das braucht hier niemand.“

Anerkennende Worte hingegen fand Hinze für die Rütinger Bürger und die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr, die sich nun bereits seit Wochen in ständiger Alarmbereitschaft befinden. „Angesichts einer solchen Situation“, so Hinze, „könnte leicht Hysterie ausbrechen. Die Einwohner sind besorgt, sie rüsten ihre Häuser und Gelände mit Bewegungsmeldern und Licht auf, aber sie bleiben bisher besonnen. Und genau das ist es, was wir jetzt dringend brauchen.“

Hinze berichtete von Bürgern, die nach der Arbeit eine Runde durchs Dorf fahren, bevor sie in Richtung ihres eigenen Hauses abbiegen. Andere treffen sich nach Feierabend zu einem Spaziergang im Freien, um die Umgebung im Blick zu behalten. Auch die Polizei zeigt verstärkt Präsenz in der Gemeinde. „Dennoch kann niemand eine 24-Stunden-Beobachtung gewährleisten“, räumte Hinze ein.

Annett Meinke

Mehr zum Thema

In Rüting (Nordwestmecklenburg) sind in der Nacht zu Dienstag eine Hecke in Flammen aufgegangen. Es ist bereits das sechste Feuer innerhalb weniger Wochen.

07.06.2016

Großalarm in Düsseldorf: In der Nähe der Messe brennt ein Flüchtlingsheim. 30 Menschen werden leicht verletzt. Sechs Bewohner müssen mit zur Polizei, die wegen Brandstiftung ermittelt.

08.06.2016

Das Feuer in einer Düsseldorfer Flüchtlingsunterkunft mit einem Schaden von rund zehn Millionen Euro soll auf das Konto zweier Nordafrikaner gehen. Auslöser soll ein Streit ums Essen gewesen sein.

09.06.2016

Rein statistisch gesehen ist jeder zehnte Grevesmühlener beim Umzug zum Stadtfest dabei – Männer, Frauen, Kinder und Jugendliche gestalten das Ereignis.

10.06.2016

Rechtsextreme NPD hat Veranstaltung in der Altstadt angemeldet / In zwei Straßen gelten Halteverbote

10.06.2016

Im zweiten Talk im Turm in der Grevesmühlener St. Nikolai Kirche stellte sich der Verein bleib.mensch vor und beantwortete Fragen

10.06.2016
Anzeige