Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Buchautorin: „Vieles Sitzen kostet Lebenszeit“
Mecklenburg Grevesmühlen Buchautorin: „Vieles Sitzen kostet Lebenszeit“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:24 09.02.2018
Dr. Vivien Suchert (27) wurde in Halle/Saale geboren und lebt derzeit in Rostock. Sie liest am Samstagabend in Boltenhagen aus ihrem ersten Buch „Sitzen ist für'n Arsch“. Quelle: Kurverwaltung Boltenhagen
Anzeige
Boltenhagen

Am Sonnabend um 18 Uhr liest Dr. Vivien Suchert im Festsaal in Boltenhagen (Nordwestmecklenburg) aus ihrem Buch „Sitzen ist für’n Arsch. Warum die sitzende Lebensweise unsere Gesundheit gefährdet und was wir dagegen tun können“. Die 27-jährige Autorin und Referentin, die gebürtig aus Halle/Saale kommt und derzeit in Rostock lebt, spricht im OZ-Interview über das gesundheitliche Risiko, das vom dauerhaften Sitzen ausgeht und wie sie auf das Thema kam.

„Vieles Sitzen kostet Lebenszeit“, betont Suchert dabei. Studien würden diese These stützen. Das habe auch evolutionäre Gründe. Die Autorin hat zum Thema ihre Doktorarbeit verfasst. Ihr erstes veröffentlichtes Buch wird sie im Ostseebad in einem Mix aus Lesung und Vortrag vorstellen. Dabei gibt sie auch Tipps, wie die Sitzgewohnheiten verändert werden können. Der Eintritt ist frei.

Heidmann Daniel

Fahrgäste können nun einen Bus nach Stellshagen bestellen. Das Gutshaus hatte mit Nahbus über bessere Anbindung für Urlauber diskutiert.

09.02.2018

Die Grevesmühlener Einrichtung würde gern weitere Räume in der Villa in der Rosa-Luxemburg-Straße anmieten. Sie lebt allerdings von Spenden.

09.02.2018

Audi prallt frontal gegen einen Opel

09.02.2018
Anzeige