Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Buchkritik: Entführt und als Sklave verkauft
Mecklenburg Grevesmühlen Buchkritik: Entführt und als Sklave verkauft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 28.03.2014

Das Historiendrama „12 Years a Slave“ (z. dt.: „12 Jahre ein Sklave“) basiert auf dem Buch von Solomon Northup aus dem Jahre 1853. Es erzählt von einem Afroamerikaner und seinen Erinnerungen in der Zeit vor dem Sezessionskrieg. Man könnte es auch kurz als eine Geschichte von einem freien Mann in Ketten beschreiben.

Northup wurde im Bundesstaat New York geboren und lebte dort mit seiner Frau und seinen beiden Kindern. Ihm wird ein gut bezahlter Job in Washington angeboten. Ohne zu zögern entscheidet er sich dort hinzureisen — und tappt in eine Falle. Er wird entführt und als Sklave für zwölf Jahre verkauft. In seinem Buch beschreibt Northup das tägliche Leben der Sklaven zur damaligen Zeit, ihre Ernährung, ihre Lebensbedingungen und ihre Beziehungen zu ihren unterschiedlichsten Herrn. Eine unfassbare Geschichte darüber, was Macht über Menschen aus Menschen macht. Solomon Northup war einer von uns, kein Schwarzer aus der letzten Schicht des Volkes. Das ist es, was die Geschichte einzigartig macht. Northup ist einer der wenigen, der aus dieser Folter zurückgekommen ist. Dann verschwand er spurlos, hinterließ seine Memoiren. Wer die liest, wird die Welt mit anderen Augen sehen.



Janne Körber

Das Ostseebad Boltenhagen lädt am Sonnabend, dem 5. April, zur Kneipennacht mit jeder Menge Musik und Unterhaltung ein. Ab 19 Uhr geht es in diesen Lokalitäten heiß her:

• Steakhouse No.

28.03.2014

Erste Neuverpflichtung perfekt. Torhüterin Antje Borkowski kehrt nach zwei Jahren nach Wismar zurück.

28.03.2014

Notruf, Apotheken-Notdienst, Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst, Tierärzte-Notdienst, Lebenshilfe - wichtige Ansprechpartner in Grevesmühlen auf einen Blick.

28.03.2014