Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Bürgerwiese: Spielplatz wird später fertig
Mecklenburg Grevesmühlen Bürgerwiese: Spielplatz wird später fertig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 10.10.2017

Der neue Spielplatz auf der Bürgerwiese kann nicht zur Kulturnacht am 30. Oktober eingeweiht werden. Gründe dafür gibt es laut Stadtverwaltung gleich mehrere. Der Boden, der nach dem Abbau der alten Spielgeräte vom Auftragnehmer ausgebracht worden war, muss nun wieder aufgenommen werden. Zum einen ist er auch an gar nicht dafür vorgesehenen Stellen gelandet und hat außerdem nicht die geforderte Korngröße, so Bauamtsleiter Holger Janke auf Nachfrage. Das Abtragen des Bodens geht zulasten der Baufirma. Die Stadt hatte veranlasst, Bodenproben zu nehmen.

Zudem wird in den nächsten Tagen ein Nachtragsangebot zu verhandeln sein. Das war notwendig geworden, weil wegen der unzureichenden Bodendichte jetzt noch Pfähle eingebracht werden müssen. Hinzu kommen nachträgliche Änderungen von Bauleistungen, die nun günstiger werden für den Auftraggeber, als ursprünglich angenommen. Damit dürften sich die zusätzlichen Gründungskosten fast aufheben. „Die zu erwartenden Mehrkosten betragen aber deutlich weniger als fünf Prozent der Gesamtkosten“, teilte Stadtsprecherin Regina Hacker dazu mit. Die Investition war ursprünglich mit 400000 Euro beziffert worden. Auch die Spielgeräte werden nicht zum gewünschten Zeitpunkt fertig.

Die seit August ruhenden Arbeiten auf der Bürgerwiese werden nun in dieser Woche wieder aufgenommen. Die Erd- und Fundamentarbeiten sollen sich bis zum 8. November hinziehen, danach die Konstruktionsarbeiten für die Holzgeräte beginnen. Das Ende der Arbeiten wird jetzt fürs Jahresende angekündigt.

Am 30. Oktober um 13 Uhr wird es nun während der Kulturnacht im Rathaussaal für alle Kinder eine Kinovorführung mit Popcorn geben. Der Eintritt ist frei, so die Stadtverwaltung.

Cornelia Roxin

Männer finden Hunde am Strand / Tierschützerin kümmert sich um das Quintett

10.10.2017

Grundstücke an der Hauptstraße in Blowatz sollen bebaut werden können

10.10.2017

Gegen fünf Fahrzeugführer wird ermittelt

10.10.2017
Anzeige