Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Dankert ist deutscher Meister
Mecklenburg Grevesmühlen Dankert ist deutscher Meister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 15.09.2018
Kalkhorst/Freiburg

Mit einer beeindruckenden Leistung hat Thomas Dankert aus Kalkhorst die deutschen Meisterschaften im Jagdlichen Schießen in Freiburg gewonnen. Der 33-Jährige erzielte 346 von 350 möglichen Ringen und ließ der Konkurrenz keine Chance. Dabei hatte der frischgebackene Familienvater – im Mai kam der Nachwuchs zur Welt – in den vergangenen Wochen und Monaten kaum Zeit zum Trainieren. „Ich war alle zwei Wochen auf dem Schießstand, weil wir gerade ein Haus gebaut haben und durch den Nachwuchs war wenig Zeit“, berichtet der Jäger, der 2002 seinen Jagdschein gemacht hat. „Aber an dem Tag hat einfach alles gepasst, ein bisschen Glück und gute Bedingungen gehören natürlich auch dazu.“ Die Strecke, die Thomas Dankert hingelegt hat, ist wirklich beeindruckend. Denn bei den ersten drei Disziplinen Trapp und Skeet (Tontaubenschießen, Anm. d. Red.) traf er jeweils die 15 Tontauben. Auf der 100-Meter-Bahn erzielte er bei der Disziplin „Rehbock angestrichen“ (dabei darf die Waffe aufgelegt werden) ebenfalls die volle Punktzahl, beim freihändigen Schießen über 100 Meter auf den stehenden Keiler standen 49 Ringe zu Buche. Den „liegenden Fuchs“ absolvierte Thomas Dankert mit 50 Ringen, und den „laufenden Keiler“ mit 47 von 50. Viel mehr geht nicht. Und so landete der Nordwestmecklenburger im Feld der rund 600 Teilnehmer aus ganz Deutschland am Ende ganz oben auf dem Treppchen. „Früher fehlten mir manchmal ein oder zwei Treffer bei den Tontauben, aber ich hatte mir schon Chancen für vordere Platzierungen ausgerechnet“, erzählt der Hobbyjäger, der bereits bei früheren Meisterschaften etliche Siege eingefahren hatte.

Thomas Dankert (Mitte) ist deutscher Meister. Quelle: Foto: Privat

OZ

Steinzeitdorf in Kussow feiert heute mit Besuchern / Seit 1998 ist dort Geschichte erlebbar

15.09.2018

Geschäftsführer Martin Kopp will die Reichweite der kreiseigenen Beratungsstelle erweitern / Kreistag muss entscheiden

15.09.2018

Stefanie Lehmann (34) übernimmt seinen Bezirk

15.09.2018
Anzeige