Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Das Jahr der Megapilze
Mecklenburg Grevesmühlen Das Jahr der Megapilze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:40 27.10.2017
Sigrid Melahn aus Roduchelstorf kann in diesem Jahr gar nicht so viele Pilze essen wie sie im Wald findet. Quelle: Jürgen Lenz
Anzeige
Roduchelstorf

Sigrid Melahn staunt. „Solange ich im Wald spazieren gehe, habe ich das noch nicht gesehen“, sagt die Roduchelstorferin. Der Forst ist voller Pilze. „Es sind so viele, dass ich gar nicht alle mitnehmen konnte“, berichtet die 57-Jährige, die seit 2013 dem Pilzverein Rehna angehört. Auch sind die Pilze nach ihrer Auskunft viel größer als sonst. Warum? Sigrid Melahn antwortet: „Wahrscheinlich, weil es im Sommer so nass war, mehr als in anderen Jahren.“ Die Pfifferlingstrompeten zum Beispiel sind in dieser Saison um ein Vielfaches größer als sonst.

Annett Meinke

Schulförderverein der Grevesmühlener Grundschule „Fritz Reuter“ sucht Ehrenamtler, der Grundschülern morgens und mittags beim Überqueren des Ampel-Wegs am Lustgarten hilft. Aufwandsentschädigung wird gezahlt.

27.10.2017

Die Lidahilfe in Grevesmühlen hat am Freitag 20 Pflegebetten der Diakonie Nordwestmecklenburg in Empfang genommen. Die Betten werden im kommenden Frühjahr nach Weißrussland gebracht.

27.10.2017

Am Donnerstagabend wurde im Luise-Reuter-Saal des Museums- und Vereinshauses in Grevesmühlen über die Fortbewegungsmittel der Zukunft gesprochen.

27.10.2017
Anzeige