Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Das fliegende Waffeleisen

Redewisch Das fliegende Waffeleisen

Ein Metallteil von einem Acker bei Boltenhagen hat die Frage aufgeworfen, ob dort ein Flugzeug abgestürzt sein könnte. Die Auflösung ist ziemlich überraschend.

Voriger Artikel
Schüler lernen Lettland kennen
Nächster Artikel
Lübecker Martensmann bringt wieder Wein nach Schwerin

Flugzeug? Nein, ein Waffeleisen!

Quelle: Malte Behnk

Redewisch. Tja, was soll man dazu sagen, außer: Das Wrackteil aus Boltenhagen ist wohl niemals geflogen, es sei denn durch eine Küche. Es handelt sich bei dem Teil mitnichten um Reste eines Flugzeuges, sondern schlichtweg um ein Waffeleisen aus DDR-Produktion.

Nun könnte man natürlich argumentieren, dass in der DDR so ziemlich alles für alles benutzt wurde. Und das ein Waffeleisen womöglich als Ersatzteil in einem Flugzeug gelandet sein könnte, ist durchaus möglich. Es gibt in der Redaktion auch die These, dass die Piloten das Objekt heimlich in den Flieger geschmuggelt haben könnten. Wer weiß, einer der Piloten hatte vielleicht Geburtstag, oder es gab keine Heizung im Cockpit und das Waffeleisen sorgte nicht nur für eine angenehme Atmosphäre sondern auch für einen leckeren Duft in ein paar Kilometern Höhe. Alles möglich.

Wie ich darauf komme? Ganz einfach: Wer einmal die Kapsel besichtigt hat, in der Juri Gagarin wieder auf der Erde gelandet ist, das Ding ist in Sankt Petersburg zu sehen, der kann sich auch vorstellen, dass Waffeleisen an Flugzeugen verbaut wurden. An dem Ding wurden noch ganz andere Teile angeschraubt.

Michael Prochnow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Laage
Ramp-Agent Marco Demant (31) koordiniert die Landung der bmi regional auf dem Rostocker Flughafen. FOTOS (7): Stefanie Adomeit

Auf dem Flughafen Rostock-Laage hat sich die Zahl der Mitarbeiter seit dem Jahr 1996 vervierfacht.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Grevesmühlen
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.