Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Dassow feiert drei Tage lang
Mecklenburg Grevesmühlen Dassow feiert drei Tage lang
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 28.08.2018
Dassow

Mit Bewährtem und Neuem lockt das 22. Heimat- und Vereinsfest in Dassow. Es ist seit 1997 alljährlich die Veranstaltung in der Stadt mit den meisten Besuchern. Die amtierende Bürgermeisterin Annett Pahl (SPD) kündigt an: „Vom 31. August bis 2. September erwarten wir wieder Besucher aus nah und fern.“ Seit Wochen bereiten freiwillige Helfer aus Dassower Vereinen, Firmen und Institutionen das Fest vor. Die Fäden laufen bei der städtischen Kulturbeauftragten Andrea Hinrichs zusammen. Nach ihrer Auskunft beginnt das Heimat- und Vereinsfest am Freitag, dem 31. August, um 18 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst auf dem Festplatz, dem Lindenkrug-Parkplatz. Dorthin lädt die Stadt ab 20 Uhr alle Einheimischen und Gäste zur Open-Air-Party mit DJ und der Musikgruppe Black Caps ein. Die Band aus Bliestorf (Kreis Herzogtum Lauenburg) spielt Rockmusik von den Toten Hosen, Dire Straits, Reamonn und Green Day, aber auch eigene Stücke.

Vom 31. August bis zum 2. September wird wieder zum Heimat- und Vereinsfest eingeladen. Viele freiwillige Helfer machen es möglich.

Eine lange Tradition hat der Festempfang für geladene Gäste am Freitagabend. Annett Pahl kündigt an: „In diesem Jahr würdigen wir in diesem Rahmen das 80-jährige Jubiläum der Verleihung des Stadtrechtes in Dassow. Außerdem soll mit diesem Festakt die neue Drehleiter offiziell an die Freiwillige Feuerwehr Dassow übergeben werden.“ Am Sonnabend startet um 14 Uhr der Festumzug, angeführt vom Fanfarenzug Lüdersdorf. Mit dabei sind Vereine, Gewerbetreibende, Feuerwehr, Kindergarten, Schule, Kirchengemeinde und viele mehr. „Sie haben sich wieder tolle Sachen einfallen lassen“, lobt Andrea Hinrichs. Ebenfalls um 14 Uhr beginnt in der Grevesmühlener Straße ein Straßenfest. „Wir haben jede Menge Infostände von Vereinen und Gewerbetreibenden“, kündigt Andrea Hinrichs an.

Die OSTSEE-ZEITUNG lädt alle Kinder ein, sich auf einer großen Hüpfburg im Rosengarten an der Grevesmühlener Straße zu vergnügen. Auf einer Bühne treten neben Schützlingen der Kita „Deichspatzen“ und Grundschülern auch die Tanzsparte des BSV Dassow und die rhythmische Sportgymnastik des SV Dassow auf. Von 17 bis 18 Uhr unterhält der Lübecker Musiker Jens Ketelsen das Publikum. An der Kirche öffnet am Nachmittag ein Bauernmarkt. Andrea Hirnichs erläutert: „Wir möchten ihn zu einer Tradition werden lassen.“ Die Premiere war im vorigen Jahr. Diesmal beteiligen sich die Kirchengemeinde mit Kaffee und Kuchen, der Heimat und Tourismusverein Dassow „Tor zur Ostsee“ mit Essen und Getränken sowie eine Brennerei, eine Molkerei, eine Ölmühle und ein Imker. Andrea Hinrichs kündigt an: „Wir nutzen diesmal auch den Kirchsteig.“ Dort werden Märchenfiguren stehen und Kinder werden zu einem Märchenquiz eingeladen.

Auf dem Festplatz steigt um 20 Uhr eine Open-Air-Party mit DJ und der Showband Impression. Die Musikgruppe aus dem Raum Rostock unterhält die Besucher des Heimat- und Vereinsfestes mit Pop und Rock.

Der Festsonntag beginnt um 10 Uhr mit einem Gottesdienst in der Kirche. Danach lädt die Stadt zum Frühschoppen auf den Festplatz ein. Die Klützer Blaskapelle spielt. Um 11 Uhr startet ein Stadtfestturnier für Volleyballspieler. Der SV Dassow 24 organisiert den Wettbewerb. In jeder Mannschaft müssen mindestens zwei Frauen oder Jugendliche unter 16 Jahren spielen. Teams können sich anmelden unter der E-Mail-Adresse volleyball-dassow@gmx.de – oder sich am 1. September am Stadtfeststand des SV nachmelden.

Letzter Höhepunkt des Stadtfestes ist eine Familienolympiade, die am Sonntag um 11.30 Uhr im Rosengarten beginnt. „Das wollen wir zur Tradition werden lassen“, sagt Andrea Hinrichs. Die Teams treten zum Eierlauf und anderen beliebten Spielen an. Es ist die zweite Familienolympiade in Dassow. Andrea Hinrichs berichtet: „Es kam super an im letzten Jahr.“

Jürgen Lenz

TV-Richterin liest im Hotel John Brinckman

28.08.2018

First Responder in Boltenhagen sollen ein Fahrzeug bekommen / Planung für neues Gerätehaus geht weiter

28.08.2018
Grevesmühlen Neue Windeignungsgebiete: Ausweisung sorgt in der Region für Zündstoff - Dassow und Questin wehren sich

Die Bürgerinitiativen rufen zur Mitarbeit auf

28.08.2018