Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Depression kann jeden treffen
Mecklenburg Grevesmühlen Depression kann jeden treffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 28.03.2017
14 Veranstaltungen finden in diesem Jahr statt. Quelle: Foto: Nicole Buchmann

„Es kann jeden treffen“, sagt Bernd Sponheim, Chefarzt der Psychiatrie am Sana-Klinikum. Sponheim meint Depressionen, Suchterkrankungen oder Demenz. Erneut stehen psychische und psychiatrische Erkrankungen sowie deren Behandlung im Fokus der Wochen der Gemeindepsychiatrie. Bereits zum 13. Mal organisieren Klinikum, Verbände, Vereine, der Landkreis Nordwestmecklenburg und die Hansestadt Veranstaltungen zu diesem Thema. Keine Selbstverständlichkeit, wie Wismars Bürgermeister Thomas Beyer (SPD) als diesjähriger Schirmherr betont. „Das ist ein Alleinstellungsmerkmal dieser Stadt und dieser Region. Und im Grunde ist es traurig, dass es so etwas in der Form woanders nicht gibt“, sagt Beyer. Das bestätigt auch Sponheim. Seine Chefarztkollegen in Deutschland blickten deshalb neidisch nach Wismar. Vorträge, Volleyballturnier, Sängerfest oder Lesungen – zwölf Wochen lang werden psychische Erkrankungen und der Umgang damit thematisiert. „Wir müssen Hemmschwellen abbauen – sowohl bei den Erkrankten als auch bei den Angehörigen“, erklärt Sponheim den Ansatz dieser Veranstaltungsreihe. Noch immer würden beispielsweise Depressionen nicht ernst genommen, manchmal sogar belächelt. Etwa 1800 Patienten behandeln die Ärzte der Psychiatrie im Sana-Klinikum pro Jahr. 1300 davon stationär, die übrigen 500 teilstationär oder in der Tagesklinik – Tendenz steigend. Allein in den vergangenen 17 Jahren ist die Zahl der Betten von 69 auf 148 gestiegen.

Umso wichtiger seien die unterschiedlichen Angebote, betont Sponheim. So könnten Menschen ihren eigenen Zugang zu dem Thema auswählen. Jedes Jahr nehmen demnach rund 1000 Besucher an den Veranstaltungen teil. In diesem Jahr finden die Wochen der Gemeindepsychiatrie vom 5. April bis zum 30. Juni statt. Das Programm kann im Internet unter www.das-boot-wismar.de heruntergeladen werden.

nb

Mehr zum Thema

Die Frau hat Leukämie / Transplantation in Greifswald soll bald erfolgen

23.03.2017

Bargeshäger Verein setzt unter anderem auf alternative Methoden

25.03.2017

Claus-Dieter Heidecke, neuer Ärztlicher Direktor der Unimedizin Greifswald, über den Weg aus den roten Zahlen

25.03.2017

Dr. Michael Biedermann beantwortet beim Telefonforum Fragen der OZ-Leser

28.03.2017

Der Wismarer Schützenverein Hanse hat sich heute vor 27 Jahren gegründet. Er zählte damals 14 Mitglieder und nahm eine jahrhundertealte Tradition auf, die von den ...

28.03.2017

Zehn Mitglieder hat die Jugendwehr derzeit

28.03.2017
Anzeige