Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Der Fall Stefanie*
Mecklenburg Grevesmühlen Der Fall Stefanie*
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 07.05.2016

Die Übergriffe auf Frauen in der Silvesternacht am Kölner Hauptbahnhof hatten international für Aufsehen gesorgt. Mehr als 1100 Strafanzeigen sind eingegangen. Seit gestern steht erstmals ein Angeklagter ausländischer Herkunft wegen versuchter sexueller Nötigung vor Gericht. Die 34-jährige Stefanie aus der Nähe von Grevesmühlen war ein Opfer, reichte ebenfalls Strafanzeige ein. Sie ist noch immer arbeitsunfähig. Mit ihrem Freund wollte sie damals das erste Mal nach der Geburt ihrer heute vierjährigen Tochter an Silvester wieder mal ausgelassen Party machen. Es waren unglückliche Umstände, die dazu führten, dass sie ohne ihn am Hauptbahnhof war. Er musste kurzfristig für einen erkrankten Kollegen die Nachtschicht übernehmen. Stefanie ging allein mit ihren Bekannten. Ihre ansatzweisen Schilderungen reichen aus, um zu erkennen, was sie durchgemacht hat. „Ich hatte überall Hände. Und dann das Grölen und Lachen der Typen. Ich höre es jede Nacht.“

OZ

Winfried Schmidt aus Arpshagen ist verärgert: Patienten müssen Monate warten / Eine Alternative sind private Therapeuten / Die Kosten übernehmen Krankenkassen oft nicht

07.05.2016

1240 Kilometer sind es von Grevesmühlen bis nach Lida. Insgesamt kommen die Fahrzeuge auf 3000 Kilometer hin und zurück.

07.05.2016

Langweilig wird es nicht, so viel steht schon mal fest. Noch bevor die Citynacht offiziell um 16 Uhr auf dem Marktplatz eingeläutet wird, lädt Fotograf Udo Meier ...

07.05.2016
Anzeige