Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Die Bremer Stadtmusikanten der Gegenwart
Mecklenburg Grevesmühlen Die Bremer Stadtmusikanten der Gegenwart
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 27.02.2017

Zur Premiere ihres Musicals „Die neuen Abenteuer der Bremer Stadtmusikanten“ lud am Sonnabend die Theatergruppe der Kreismusikschule „Carl Orff“ in den Gemeinderaum der evangelischen Kirche ein. Erzählt wird die Geschichte von Troubadour (gespielt von Emil Pril), der sich in die Prinzessin (Priska Klene) verliebt. Der König (Elisabeth Wiesner) versucht, die geplante gemeinsame Zukunft der beiden mit allen Mitteln zu verhindern, wirft Troubadour sogar aus dem Palast, obwohl der ihm das Leben gerettet hat. Doch der König hat die Rechnung ohne die musikalischen Tiere des Troubadour – den Esel (Christian Pril), den Hund (Anna Seidensal), die Katze (Laura Sisanin) und den Hahn (Charlotte Wiesner) – gemacht.

Mit Witz, Charme und viel Musik und Tanz eroberten die elf Darsteller der Theatergruppe die Herzen der Zuschauer. Ein halbes Jahr probten die Sechs- bis 19-Jährigen an dem Stück.

Weitere Aufführungen: 18. März im Rathaussaal in Grevesmühlen, 25. März in der Boltenhagener Kirche (jeweils 17 Uhr) FOTO: JANA FRANKE

OZ

Mehr zum Thema

Nach den ersten Wochen der Ära Trump werden in den USA Parallelen gezogen zum Deutschland der 1930er Jahre. Der Chef des Institutes für Zeitgeschichte, Andreas Wirsching, setzt sich im dpa-Interview mit diesen Überlegungen auseinander.

22.02.2017

Manchmal ist es ein Glücksfall, wenn ein Kamerateam kommt und einen Krimi dreht. Für den ein oder anderen Ort hat das schon ein deutliches Plus bei den Besucherzahlen gebracht.

22.02.2017

Leserbriefschreiber teilen ihre Haltung und Einschätzung zur Arndt-Debatte mit

22.02.2017

Betroffen sind Schlagsdorf und Klütz / Die Kunden sind entsetzt

27.02.2017

Wie die Polizei mitteilte, ereigneten sich am Freitag im Stadtgebiet von Wismar drei Unfälle mit Personenschaden.

27.02.2017

Betreiber und Gemeinde informieren in Versammlung / Einwohner üben Kritik

27.02.2017