Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Die Jecken auf dem Kreuzfahrtschiff

Grevesmühlen Die Jecken auf dem Kreuzfahrtschiff

400 Besucher bei GCC-Feier im K2 in Grevesmühlen / Aschermittwoch Präsidententreffen in Goldberg

Voriger Artikel
Kita-Gebühren: LUL will Eltern entlasten

Das Motto der Faschingsparty des Klützer Carneval Clubs (KCC): „Krankenhaus und Irrenanstalt, der KCC ist durchgeknallt.“

Grevesmühlen. Da geriet sogar die Aida gehörig ins Schlingern. Denn nicht nur die See tobte, als am Sonnabend im K2 die Närrinnen und Narren des Grevesmühlener Carneval Clubs (GCC) mit dem Kreuzfahrtschiff auf große Reise gingen. Die etwa 400 Besucher brachen immer wieder in Jubelstürme aus, als die Jecken auf ein Highlight gleich das nächste folgen ließen.

OZ-Bild

400 Besucher bei GCC-Feier im K2 in Grevesmühlen / Aschermittwoch Präsidententreffen in Goldberg

Zur Bildergalerie

Bereits der Auftakt wurde von viel Applaus und Mitgesängen begleitet. „Der GCC, du meine Perle“, sang Mathias Buhse und spielte dazu auf der Gitarre. Aus einer Laune heraus hatte der 42-Jährige im Jahre 2016 den GCC-Song geschrieben, ihn bei den folgenden Feiern immer wieder gesungen.

„Du warst traumhaft“, lobte wenig später der GCC-Präsident Jörg Bibow das Tanzmariechen Anastasia Wigger. Die 15-Jährige hatte einen geradezu artistischen und mit viel Hingabe dargebotenen Tanz gezeigt, für den es auch den ersten Konfettiregen des Abends gab. Es sollte aber nicht der letzte sein, denn gekonnt brachten die Akteure des GCC ihre Abenteuer auf den Reisen durch die Welt auf die Bühne des K2. Da hatten sich zum Beispiel die Kids des GCC als japanische Geishas und Ninjas verkleidet, Samba-Tänzerinnen brachten brasilianisches Flair nach Grevesmühlen und auch zu den Ägyptern führte die Reiseroute.

Ohne Zugabe entließ das Publikum die Pharaonen, Kleopatra Joana Brandt, die Bauchtänzerinnen Carolin Burchardt und Isabel Tachil sowie die Gladiatoren jedoch nicht.

Auch einige Besucher waren bei der Wahl ihrer Kostüme sehr kreativ. So verfolgten Claudia Maaßen und Jana Wiebensohn als gestylte Häschen die Darbietungen oder die Einhorn-Gang mit Männern aus Wismar und Grevesmühlen sorgte am Rande der Show-Acts für Aufsehen. „Ich bin immer aufgeregt“, hatte Jörg Bibow noch unmittelbar vor dem Start des Faschingsprogramms gemeint. Seit 1994 hat er als Präsident und Klaus-Günter Roose (64) als Vorsitzender die Geschicke des GCC in der Hand. Zum Ausklang der Faschingssaison fahren beide am Aschermittwoch zusammen mit dem Prinzenpaar Dagmar und André Maise zum Präsidententreffen nach Goldberg.

Auch in Klütz waren am Sonnabend die Narren los. Unter dem Motto „Krankenhaus und Irrenanstalt, der KCC ist durchgeknallt“ feierte der Klützer Carneval Club (KCC) im Weißen Haus. Als Prinzenpaar präsentierte sich dabei des Ehepaar Daniel und Jannette Jenner.

Dirk Hoffmann

Voriger Artikel
Mehr zum Artikel
Analyse
Nahles hatte mit klarer Kante und schlüssigen Argumenten für den Gang in die ungeliebte GroKo beim Parteitag in Bonn jüngst an der Basis an Zustimmung gewonnen. foto: Gregor Fischer

Ein SPD-Vorsitzender stürzt im Adenauer-Haus der CDU: Diese jetzt schon historische Regierungsbildung bekommt am Ende eine besonders dramatische und tragische Note. Statt Martin Schulz soll es künftig Andrea Nahles für die Sozialdemokraten richten.

mehr
Mehr aus Grevesmühlen
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.