Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Drei Tage im Zeichen des Blitzes
Mecklenburg Grevesmühlen Drei Tage im Zeichen des Blitzes
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 08.09.2018
Zum 23. Mal hat das Opelteam Boltenhagen ein Opeltreffen in Wohlenberg an der Ostsee organisiert. Teilnehmer mit etwa 600 Autos kamen aus ganz Deutschland aus den Niederlanden, aus Dänemark und Norwegen. Quelle: Malte Behnk
Anzeige
Wohlenberg

Zum 23. Mal hat das Opelteam Boltenhagen mit dem Opelclub Rostock ein Treffen für Fans der Automarke direkt an der Ostsee, an der Wohlenberger Wiek in Nordwestmecklenburg organisiert. Die Besitzer von etwa 600 Autos waren für drei Tage aus ganz Deutschland, aus den Niederlanden, Dänemark und Norwegen in den Klützer Winkel gekommen.

Zum 23. Mal fand in Wohlenberg im Landkreis Nordwestmecklenburg das Opeltreffen direkt an der Ostsee statt. Teilnehmer kamen mit 600 Autos aus ganz Deutschland, den Niederlanden, Dänemark und Norwegen.

Offiziell hat das Opeltreffen von Freitag bis Sonntag stattgefunden. „Die ersten Teilnehmer kommen aber schon donnerstags. Daher sind wir der Stadt und dem Amt sehr dankbar, dass sie dann auch schon hier stehen dürfen“, so Martin Burtzlaff. Einige der Teilnehmer würden sogar eine ganze Woche Urlaub an der Küste verbringen und sich dann auf einem Campingplatz oder im Feriendorf in Wohlenberg einmieten.

Für die meisten Teilnehmer des Treffens steht im Mittelpunkt, sich mit Gleichgesinnten zu treffen und über das Hobby zu fachsimpeln. Ein Teil der Opelbesitzer möchte aber auch eine fachkundige Bewertung seiner Arbeiten am eigenen Auto.

Ein kurios aussehendes Modell hatte Christian Cornelius aus Rostock mitgebracht. Auf seinem Calibra Turbo mit 300 Pferdestärken war ein Zelt hochgeklappt, was zum sportlichen Aussehen des Autos nicht ganz passen wollte. Etwa 170 Stundenkilometer könne er mit dem Zelt – eingeklappt – fahren.

Steve Rosenthal aus der Nähe von Salzwedel war sogar mit eineinhalb Autos des Typ Vectra angereist. Genau genommen waren es ein Vectra und ein Anhänger, der aus einem halben Auto gebaut wurde. Darin befanden sich ein Grill und eine Cocktailbar.

Eine lange Beziehung zu seinem Opel hat Ingo Hoth aus Gudow, der mit Lebensgefährtin Elke Müller beim Opeltreffen war. Er besitzt das 41 Jahre alte Auto bereits seit 36 Jahren.

Mehr lesen Sie am 10. September in der Printausgabe der Ostsee-Zeitung Grevesmühlen.

Behnk Malte

37 Azubis freigesprochen / Marie-Josephine Makowe beste Absolventin

08.09.2018

Ein schwer verletzter Radfahrer unter einem Auto, dem Tod nahe, ein verletzter Fahrer und ein Kind auf dem Beifahrersitz, außerdem drei weitere beteiligte Autos, ...

08.09.2018

Die Firma „Denkanstoß“ vermittelt Nachhilfeunterricht / Geschäftsleitung wechselt

08.09.2018
Anzeige