Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Drei Unfälle mit Verletzten
Mecklenburg Grevesmühlen Drei Unfälle mit Verletzten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 27.02.2017

Wie die Polizei mitteilte, ereigneten sich am Freitag im Stadtgebiet von Wismar drei Unfälle mit Personenschaden.

Eine 29-jährige Frau aus Wismar überquerte gegen 15.12 Uhr den Fußgängerüberweg in der Rudolf-Breitscheid-Straße in Höhe des dortigen Markant- Marktes. Ein 87-jähriger Fahrzeugführer, der die Rudolf-Breitscheid-Straße in Richtung Lübsche Straße befuhr, erkannte die Frau zu spät und erfasste diese mit seinem Pkw. Durch den Zusammenstoß wurde die Frau am Kopf schwer verletzt.

Gegen 16.15 Uhr wollte ein 14-jähriges Mädchen die Fahrbahn der Philipp-Müller-Straße in Höhe des dortigen Burgwallcenters überqueren. Dazu lief sie durch die verkehrsbedingt haltenden Fahrzeuge auf die Fahrbahn. Eine 47-jährige Schwerinerin konnte nicht mehr ausweichen und erfasste das Mädchen seitlich mit ihrem Pkw. Das Mädchen verletzte sich leicht am Fuß und wurde zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus gebracht.

Den dritten Unfall gab es gegen 18.30 Uhr, als eine 62-jährige Fahrzeugführerin die Goethestraße in Wismar befuhr. An der Kreuzung Vogelsang missachtete eine 54-jährige Fahrzeugführerin die Vorfahrt – es kam zum Zusammenstoß. Dabei verletzte sich die 62-jährige Frau leicht im Brustbereich und musste durch den Rettungsdienst medizinisch behandelt werden.

OZ

Mehr zum Thema

Nach den ersten Wochen der Ära Trump werden in den USA Parallelen gezogen zum Deutschland der 1930er Jahre. Der Chef des Institutes für Zeitgeschichte, Andreas Wirsching, setzt sich im dpa-Interview mit diesen Überlegungen auseinander.

22.02.2017

Manchmal ist es ein Glücksfall, wenn ein Kamerateam kommt und einen Krimi dreht. Für den ein oder anderen Ort hat das schon ein deutliches Plus bei den Besucherzahlen gebracht.

22.02.2017

Leserbriefschreiber teilen ihre Haltung und Einschätzung zur Arndt-Debatte mit

22.02.2017

Betroffen sind Schlagsdorf und Klütz / Die Kunden sind entsetzt

27.02.2017

Betreiber und Gemeinde informieren in Versammlung / Einwohner üben Kritik

27.02.2017

Zu einem ungewöhnlichen Einsatz wurden Polizei und Rettungskräfte am späten Freitagabend gerufen. In Schwerin wollte ein 39-Jähriger gegen 23.30 Uhr in sein Wohnhaus gelangen.

27.02.2017
Anzeige