Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Duo statt Trio: Der erste Ausfall bei Radtour nach Laxå
Mecklenburg Grevesmühlen Duo statt Trio: Der erste Ausfall bei Radtour nach Laxå
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 31.05.2016

In Wismar war die Welt noch (halbwegs) in Ordnung, 20 Kilometer hatten wir von Grevesmühlen zurückgelegt, eine Stunde hatte das gedauert. Wir, das sind Benny Andersson, Eric Korfmann, Enrico Heller, Thomas Lingk, Mathias Kreusch und ich, der OZ-Reporter auf dem Weg von Grevesmühlen nach Rostock, beziehungsweise nach Laxå in Schweden. 83 Kilometer ist die erste Etappe lang, die über Wismar, Neubukow, Bad Doberan nach Rostock führt. Wie gesagt, in Wismar war die Welt noch in Ordnung. Dann begannen die Bergetappen. Denn ab Blowatz gibt es nicht nur fantastische Aussichten über die Ostsee, sondern auch Anstiege, die mit einem voll beladenen Fahrrad den Reporter an die Grenzen bringen. Zähne zusammenbeißen und weiter. Während Benny Andersson, in Schweden geborenes Energiebündel, am Berg vorbeispurtet um Videos zu drehen, wächst in mir die Erkenntnis, dass ein wenig Training im Vorfeld durchaus angebracht gewesen wäre. Der Hintern schmerzt, die Beine werden weich. Und in Kröpelin stelle ich mich Schrecken fest, dass die Kleinstadt auf einem Berg liegt, gefühlt 2000 Meter hoch. Tatsächlich sind es 75 Höhenmeter. Aber die reichen völlig.

Benny Andersson
Eric Korfmann

Viereinhalb Stunden reine Fahrzeit brauchen wir bis Rostock, die anderen hätten es sicherlich schneller geschafft. Der Reporter leider nicht. Das Projekt unter- und sich selbst überschätzt, lautet das Fazit. Und deshalb fahren Benny Andersson und Eric Korfmann allein weiter die 700 Kilometer bis nach Laxå. Heute absolvieren die beiden ihre vierte Etappe von Helsinborg nach Markary. Nächste Woche werden sie in der Partnerstadt ankommen, mit dem Bus und der Musikgruppe geht es dann zum Stadtfest nach Grevesmühlen. Dort werde ich sie in Empfang nehmen, vielleicht komme ich mit dem Fahrrad zum Marktplatz.

Michael Prochnow

Das Musikfestival „Because we are friends“, das am vergangenen Wochenende in einer Kiesgrube bei Jesendorf südlich von Wismar stattfand, hat für einige der Besucher ein juristisches Nachspiel.

31.05.2016

Heimatverein Grevesmühlen setzt Schilderaktion fort / 57 Straßen in der Stadt sind bisher berücksichtigt worden

31.05.2016

Unter aller Kanone!

31.05.2016
Anzeige