Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Ehemalige Schweineställe entpuppen sich als Müllhalde

Grevesmühlen Ehemalige Schweineställe entpuppen sich als Müllhalde

Allmählich entpuppen sich die Flächen rund um die ehemaligen Schweineställe in der Nähe der Klützer Straße zu einer Müllhalde.

Grevesmühlen. Allmählich entpuppen sich die Flächen rund um die ehemaligen Schweineställe in der Nähe der Klützer Straße zu einer Müllhalde. Alte Reifen von Traktoren und Fahrrädern, verrostete Küchengeräte, Gartenstühle, Plastikeimer, Kabelreste, Felgen, Staubsauger, Badvorleger und anderer illegal entsorgter Müll stapeln sich vor, hinter und in den Gebäuden. Nach Informationen aus der Bevölkerung sollen sich in den Häusern auch häufig Kinder aufhalten und spielen.

 

OZ-Bild

Müll stapelt sich an und in den Schweineställen in der Nähe der Klützer Straße.

Quelle: Karl-Ernst Schmidt

Der Stadt ist das Problem bekannt, erklärt Grevesmühlens Bürgermeister Jürgen Ditz (ptl.). Geplant ist, die Schweineställe hinter den beiden neuen Wohngebieten „Mühlenblick“ und „Alte Gärtnerei“ noch in diesem Jahr dem Erdboden gleichzumachen. Nur hakt es noch an Fördermittelzusagen des Landes. Von denen macht die Stadt Grevesmühlen den Abriss abhängig. Die hatte zunächst mit Kosten von etwa 300000 Euro für den Abriss kalkuliert, für die auch Fördermittel fließen sollten. Doch das Vorhaben wird teurer als geplant, da sich herausstellte, dass nicht nur Dächer, sondern auch Wände mit Asbest belastet sind. Die Anträge für weiteres Geld beim Land laufen. Sobald das grünes Licht gibt, soll der Abriss beginnen, so Jürgen Ditz.

jf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Acht Jahre Bürgermeister von Wolgast: Stefan Weigler (37/parteilos) bleibt unerschütterlicher Optimist

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Grevesmühlen
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.