Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Entdeckt: DDR-Planer wollten Innenstadt abreißen
Mecklenburg Grevesmühlen Entdeckt: DDR-Planer wollten Innenstadt abreißen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:52 22.12.2014
Das Foto zeigt ein Modell der Grevesmühlener Innenstadt nach den Plänen der Architekten. Quelle: Stadtarchiv
Grevesmühlen

Es sieht aus wie eine Luftaufnahme von Berlin Marzahn oder Rostock Lichtenhagen. Aber es ist ein Modell von Grevesmühlen, das zeigt, wie die Kreisstadt hätte aussehen können, wenn die gigantischen Pläne der Architekten zu DDR-Zeiten umgesetzt worden wären.

Das Modell existiert nicht mehr, die Fotos davon jedoch lagern seit über 40 Jahren im Archiv der Stadt. Als Idee, denn für die Umsetzung fehlte das Geld. „Das stimmt nicht ganz“, sagt Arno Siefert, Grevesmühlens Bürgermeister in den Jahren 1962 bis 75. „Das Versorgungszentrum, die Sporthalle und der Ploggenseering stammen aus diesem Entwurf, das haben wir umgesetzt.“ Für alles andere fehlte allerdings das Geld. „Die Architekten haben damals die Kosten ganz grob auf drei Milliarden Mark geschätzt. Das war schließlich auch der Grund, warum das Konzept nie umgesetzt wurde“, erzählt der ehemalige Bürgermeister.



Michael Prochnow

Am 8. März gibt es in der Mehrzweckhalle eine faszinierende musikalische Reise.

22.12.2014

Gestern zog die Herde des Vereins Dummersdorfer Ufer in ihr Winterquartier in Nordwestmecklenburg. Im Frühjahr geht es wieder zurück nach Schleswig-Holstein.

22.12.2014

Neun Monate war die Katze von Familie Kaspereit verschwunden. Am dritten Advent kam „Tiger“ zurück.

22.12.2014