Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
„Er aber zog seine Straße fröhlich“

Pastorin Claudia Steinbrück Kalkhorst/Elmenhorst „Er aber zog seine Straße fröhlich“

Im Haus meiner Großmutter hing viele Jahre ein kleines Schild innen an der Wand neben der Haustür.

Im Haus meiner Großmutter hing viele Jahre ein kleines Schild innen an der Wand neben der Haustür. Immer, wenn ich das Haus verließ, fiel mein Blick darauf und ich las den Satz: „Er aber zog seine Straße fröhlich.“ Ich wusste nicht, wer „Er“ war und ich wusste nicht wohin dieser jemand ging. Aber ich erinnere mich gut, dass ich ein deutliches Bild vor mir sah, wenn ich diesen Satz las: Ein erwachsener Mann mit den Händen in den Hosentaschen, eine Schiebermütze auf dem Kopf, pfeifend marschierte er frank und frei die Landstraße entlang, die sich zwischen den Feldern hinter dem Dorf malerisch dahinschlängelte. Und irgendwann las ich dann ein Buch von Astrid Lindgren: „Oskar, der Landstreicher“. Und das Bild verfestigte sich in meinem Kopf. Fröhlichkeit und Freiheit in einem vermittelte es mir. Je nachdem in welcher Stimmung ich gerade war, wenn ich den Satz las, bestärkte er eine schon vorhandene Fröhlichkeit oder weckte eine neue Sehnsucht in mir. Die eigene altertümliche Sprache des Satzes und das kleine Wort „aber“ rührten mich zutiefst. Egal, was vorgefallen sein mochte, hieß das kleine Wort „aber“ für mich, er zog seine Straße fröhlich. Erst viel später begann ich zu fragen, wer der „Fröhliche“ denn nun eigentlich war. Der Satz stammt aus der Apostelgeschichte im Neuen Testament. Da wird erzählt, wie ein Mann aus Äthiopien die Heilige Schrift vor sich hatte und versuchte, sie zu lesen, sie aber nicht verstand. Und da begegnete ihm plötzlich ein Mann, von Gott geschickt, der ihm alle Erklärungen gab, die er sich wünschte. Begeistert von dem Inhalt des Buches beschloss er sofort, sich taufen zu lassen. Sein Wunsch wurde erfüllt. „Er aber zog seine Straße fröhlich.“

 

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grevesmühlen
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.