Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Erneut Einbrüche in Eigenheime
Mecklenburg Grevesmühlen Erneut Einbrüche in Eigenheime
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 04.01.2018

Erneut hat es in der Region um Grevesmühlen Wohnungseinbrüche gegeben. Wie die Polizei mitteilte, haben sich die Fälle in den frühen Abendstunden des 2.

Januar nur wenige Kilometer voneinander entfernt – jeweils in Testorf und Neu Saunstorf – ereignet. Der oder die unbekannten Täter drangen durch Aufhebeln der Fenster in die Wohnräume ein und durchsuchten alle Zimmer nach Wertgegenständen. Zum Zeitpunkt der Einbrüche befanden sich die Bewohner nicht in den Häusern. In Testorf wurden nach Polizeiangaben Bargeld und Schmuck entwendet. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 1000 Euro. Ob der oder die Täter in Neu Saunstorf etwas erbeuteten, ist derzeit noch unklar. In beiden Fällen konnten durch die Kriminalpolizei Spuren sichergestellt werden.

Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Grevesmühlen (☎ 03881/7200), im Hauptrevier Wismar (☎ 03841/2030) oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Mitte Dezember waren Wohnungseinbrüche in Neu Degtow und in Zurow bei Wismar gemeldet worden. Zudem gab es Aufbrüche sowie versuchte Aufbrüche in mehreren Kleingartenanlagen der Region.

OZ

Mehr zum Thema

Ribnitz-Damgartens Bürgermeister Frank Ilchmann (parteilos) im großen OZ-Interview.

30.12.2017

Die OSTSEE-ZEITUNG Wismar lässt ein ereignisreiches Jahr Revue passieren

30.12.2017

Den Deutschen winken im Jahr 2018 ein etwas höheres Kindergeld sowie geringfügig niedrigere Beiträge zur Kranken- und Rentenversicherung.

24.04.2018
Grevesmühlen GUTEN TAG LIEBE LESER - Frisch ins neue Jahr

Über das Für und Wider von Vorsätzen im neuen Jahr hat meine Kollegin an dieser Stelle berichtet. Wie es Michaela Krohn selber hält, blieb ein Rätsel.

04.01.2018

Quote lag im Dezember erstmals unter sechs Prozent

04.01.2018

Die Zahl der Schüler im Landkreis steigt kontinuierlich an

04.01.2018
Anzeige