Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Erstes Reitturnier in Groß Stieten seit 25 Jahren

Groß Stieten Erstes Reitturnier in Groß Stieten seit 25 Jahren

Spring- und Dressurwettbewerbe am 4. Juni / Anmeldungen für über 100 Prüfungen / Ministerin Birgit Hesse hält Eröffnungsrede / Attraktives Begleitprogramm für Besucher

Voriger Artikel
Gymnasium ist Referenzschule für Medienbildung
Nächster Artikel
Nordwestkreis will Wirtschaft weiter fördern

Sie freuen sich auf das Reitturnier in Groß Stieten (v. l.): Pferdezüchter Steven Gibki mit seiner Zuchtstute Donna und Mandy Spring (2. v. r.) als Organisatoren sowie Reitlehrerin Yvonne Blievernicht mit ihren Schützlingen Frieda (10) und Feline Pawandenat (6) auf dem Vereinspony Baricello sowie Paula Krause (9).

Quelle: Foto:haike Werfel

Groß Stieten. Nach 25 Jahren wird es am 4. Juni wieder ein Reitturnier in Groß Stieten geben. Die neu gegründete Sparte Reiten der SG Groß Stieten veranstaltet ihren ersten Kinder- und Amateur-Reitwettbewerb. Er findet ab 10 Uhr auf dem Alten Reitplatz statt. Es wird an eine Dorftradition angeknüpft.

OZ-Bild

Spring- und Dressurwettbewerbe am 4. Juni / Anmeldungen für über 100 Prüfungen / Ministerin Birgit Hesse hält Eröffnungsrede / Attraktives Begleitprogramm für Besucher

Zur Bildergalerie

Zu DDR-Zeiten waren Groß Stietener Reitturniere überregional bekannt. Sie lockten zahlreiche Reiter aus der ganzen Republik und Tausende Zuschauer an. „Nach der politischen Wende, als das staatliche Gut und Ländereien in privatwirtschaftliche Rechtsformen und Strukturen umgewandelt wurden, fiel es zunehmend schwerer, große Kulturveranstaltungen und Reitturniere zu organisieren“, sagt Ortschronist Reinhard Naatz. Letztlich löste sich die Sparte Reiten auf.

Seit einigen Jahren ist im Dorf wieder eine gewisse Begeisterung für den Pferdesport zu spüren, berichtet Mandy Spring vom Organisatoren-Trio. Auch ihre Tochter Paula (9) reitet. Dem denkmalgeschützten Pferdestall des früheren Gutshofes wurde neues Leben eingehaucht. Steven Gibki züchtet hier Oldenburger Dressurpferde.

Vor drei Jahren gründete sich die Sparte Reiten des Sportvereins. Neun Kinder und fünf Erwachsene sind heute Mitglied. „Wir betreiben im Wesentlichen den Kinderreitsport. In der Vergangenheit nahmen die kleinen Reiter bereits an mehreren Turnieren teil. So ist im Laufe der Zeit die Idee und der Wille entstanden, an die alte Dorftradition anzuknüpfen und ein eigenes Reitturnier in Groß Stieten zu veranstalten“, erzählt Mitorganisator Steven Gibki.

Aufgrund der damaligen Tradition und der interessanten Geschichte des Reitsports im Dorf möchten die Veranstalter dem Turnier einen besonderen Reiz geben. Sie wollen Rahmenbedingungen für Kinder-, Amateur- und Freizeitreiter schaffen, die denen der Profis ähneln. „Wir möchten die vielen Hobbyreiter ansprechen, die das Reiten zum Ausgleich oder aus Spaß am Sport durchführen und dabei trotzdem ein professionelles Turnier erleben möchten“, sagt Robin Haselbach, der dritte im Organisatorenteam.

Aber auch die Zuschauer und Besucher sollen nicht zu kurz kommen. „Uns ist wichtig, dass auch Oma und Opa, die gerne ihr Enkelkind reiten sehen und unterstützen möchten, gemütlich einen Kaffee trinken und ein Stück Kuchen essen können“, sagt Mandy Spring. Geplant ist auch eine Ausstellung mit historischen Fotos, auf denen sich der eine oder andere vielleicht wiederfindet und mit Bekannten ins Gespräch kommt. „Auf unserer Reitveranstaltung wollen wir auch jenen Besuchern etwas bieten, deren Begeisterung für den Pferdesport nicht so ausgeprägt ist.“

Die Initiatoren des ersten Reitturniers wollen diese Veranstaltung wieder zur jährlichen Tradition werden lassen. Zudem soll sie stetig wachsen. Ihr Ziel ist es, das Kinder-, Amateur- und Freizeitreiten zu fördern. Zudem wollen sie ein vielseitiges Rahmenprogramm gestalten, um ein breites Publikum anzusprechen.

Bei ihrem Vorhaben werden die Organisatoren von vielen Helfern unterstützt. Da das alte Turniergelände in den letzten Jahren umstrukturiert und anderweitig genutzt wurde, bedarf es eines großen Aufwandes, turniergerechte Gegebenheiten zu schaffen. „Die Unterstützung der vielen Helfer ist überwältigend“, berichtet Mandy Spring und erzählt begeistert von Tischlern, die die Reitplatzabsperrung herstellten, und von Omas, die Kuchen backen und Brötchen schmieren. „Wir haben eine tolle Dorfgemeinschaft.“

Auch Sponsoren haben die Veranstalter gewonnen sowie Sozialministerin Birgit Hesse (SPD) als Eröffnungsrednerin. Die Rambowerin ist bekanntlich selbst eine leidenschaftliche Reiterin. Diesmal wird sie zwar noch nicht aufs Pferd steigen, wie Mandy Spring verriet, aber sie wird Kinder auszeichnen.

Die Organisatoren freuen sich über weitere finanzielle Unterstützer. Zuwendungen werden aufs Konto der SG Groß Stieten erbeten: Nummer 1200000397, IBAN: DE 74140510001200000397;

BIC: NOLADE21WIS. Der Verein stellt selbstverständlich Spendenbescheinigungen aus.

Das Programm

Reiterprüfungen:

1. Führzügelwettbewerb

2. Einfacher Reiterwettbewerb

3. Caprilli Wettbewerb

4. Dressurwettbewerb Klasse E

(Einsteigerklasse)

5. Minispringen (E) 60 Zentimeter

6. Stilspringwettbewerb Klasse E

7. Fehler-Zeit-Springwettbewerb Kl. E

8. Stilspringwettbewerb Klasse A

(Anfänger)

9. Springwettbewerb Klasse A*

• Anmeldungen für Reiter bis heute unter www.reglist24.com/reitertag-gs oder per Mail an reitverein-gs@gmx.de oder unter ☎ 0172 / 1606212 beziehungsweise 0172 / 3874555

Rahmenprogramm:

1. Ponyreiten für Jedermann

2. Kutschfahrten

3. Hüpfburg, Kinderschminken, Becher spritzen, Schatzsuche

4. Ausstellung mit vielen Fotos von den traditionellen Reitturnieren und der Pferdezucht Groß Stieten im

Festzelt

5. gastronomische Versorgung im Festzelt und um den Turnierplatz herum

6. videounterstützte Vorstellung des Programmablaufs, der Zwischenergebnisse der Reiterwettbewerbe, Bilder des Tages sowie die Präsentation der Turnier-Partner

7. Reiter-Fete für jedermann ab 20 Uhr im Festzelt

Der Eintritt ist frei

Haike Werfel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wolgast

Gerade einmal vier Reiter bleiben mit ihren Pferden ohne Fehler / Stechen entscheidet L-Springen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Grevesmühlen
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.