Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 3 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Es gibt auf die Ohren: Musicals und Big-Band-Konzert

Grevesmühlen Es gibt auf die Ohren: Musicals und Big-Band-Konzert

Kreismusikschule „Carl Orff“ lädt am Wochenende in Grevesmühlen und Wismar ein / Live-Musik im Ostseebad Boltenhagen

Voriger Artikel
Acht Dorfstraßen verwirren die Zusteller
Nächster Artikel
Dorfchor feiert 20-jähriges Jubiläum mit Frühlingskonzert

In Wismar gibt es das Musical um die Bremer Stadtmusikanten zu sehen.

Grevesmühlen. Die Kreismusikschule „Carl Orff“ spielt am Wochenende groß auf: Sie lädt in Grevesmühlen und Wismar gleich zu zwei Veranstaltungen ein.

OZ-Bild

Kreismusikschule „Carl Orff“ lädt am Wochenende in Grevesmühlen und Wismar ein / Live-Musik im Ostseebad Boltenhagen

Zur Bildergalerie

Tolle Musik und gute Stimmung verspricht dabei das Big-Band-Konzert der Kreismusikschule am Sonnabend in Grevesmühlen . Unter dem Motto „Swing der 30er und 40er Jahre“ präsentieren sich die beiden Big Bands unter Leitung von Hartwig Kessler und Hidehisa Edane. Das Konzert, das vom Förderverein der Schule organisiert wird, beginnt um 19 Uhr im Rathaussaal. Kartenvorbestellungen nimmt die Kreismusikschule unter ☎ 03881/719688 oder per Mail an kms-nwm@t-online.de entgegen.

Am Sonntag präsentiert das Haus schließlich ein neues Musical: „Die neuen Abenteuer der Bremer Stadtmusikanten“. Im Rahmen der Reihe „Kinder musizieren für Kinder“ wird es am Sonntag in der Aula der Musikschule der Hanse- und Kreisstadt Wismar am Turnplatz gezeigt. Beginn ist um 17 Uhr. Das neue Stück sei „beeindruckend, sehens- und hörenswert für Kinder und Erwachsene gleichermaßen“, heißt es in der Ankündigung.

Im Musical wird die Geschichte des Troubadours erzählt, der sich in die Prinzessin verliebt. Der König will die gemeinsame Zukunft der beiden allerdings um jeden Preis verhindern. Mit Hilfe ihrer Freunde – dem Esel, dem Hund, der Katze und dem Hahn – gibt es jedoch ein Happy End für das Paar. Die Mädchen und Jungen der Schauspielklasse stehen unter der Leitung von Marina Pril und zeigen in diesem Stück die ganze Bandbreite ihres Könnens – von Schauspiel über Tanz- und Akrobatikeinlagen bis hin zu Soli auf Trompete, Saxofon und Violine.

Auch in Herrnburg feiert ein Musical Premiere. Am Sonntag um 10.30 Uhr wird in der Kirche (Hauptstraße 79) das Stück „Die Sturmstillung“ von der Kirchenregion Nordwestmecklenburg aufgeführt. Die Leitung haben Annerose Lessing und Sigi Susanne Awe. Schon seit 2005 sorgen junge Darsteller dafür, dass alte biblische Geschichten neu erlebt werden können. Im Neuen Testament wird von vielen unterschiedlichen Wundern erzählt, die Jesus vollbracht hat. Eine dieser Wundertaten ist die Besänftigung eines heftigen Sturms, während Jesus sich mit seinen Jüngern in einem Boot auf dem See Genezareth befindet. Es geht um Ängste, Mutlosigkeit, Aufregung und Vertrauen. Das Musical „Die Sturmstillung“ erzählt diese Geschichte mit klaren Worten und peppigen Liedern, bunten Kulissen und farbigen Kostümen.

Live-Musik gibt es morgen Abend in Boltenhagen . Im Restaurant „Das Landhaus“ auf dem Areal des Regenbogen-Camps tritt um 20 Uhr „Revoc“ auf. Zu hören sind Cover-Versionen von Titeln bekannter Künstler, darunter deutsche Songs, aber auch Klassiker von Pink Floyd oder Guns N’ Roses.

Der Landschaftspflegeverein Dummerstorfer Ufer e.V. lädt heute zu einer Vorstellung des Projektes „Naturwerkstatt Priwall“ ein. Ab 16 Uhr geht es in Travemünde (Fliegerweg 5-7) um die bauliche Vollendung der Naturwerkstatt Priwall. Aus diesem Anlass zeigt die Travemünder Künstlerin Christiane Esther Pasdzior ihre Arbeiten (Malerei). Mit dem Verkauf der Bilder unterstützt sie das Projekt.

MEIN TIPP

Musical in Herrnburg und Wismar, Big Band im Grevesmühlener Rathaussaal – die Auswahl am Wochenende ist groß. Einen ganz besonderen Tipp habe ich für den Sonntag – wenn er auch nicht sehr viel mit Kultur zu tun hat: Um 14 Uhr empfängt der Grevesmühlener FC den FSV Testorf-Upahl zum Punktspiel am Tannenberg. Warum man sich das Fußballspiel anschauen sollte, fragen Sie? Das kann ich Ihnen sagen. Weil es ein Derby ist, das vor allem Spannung verspricht. Und weil es zwei Mannschaften sind, die Unterstützung verdient haben: der FSV für viele Jahre gute Arbeit im Jugend- und Erwachsenenbereich, der GFC, weil er nach den Unruhen der vergangenen Jahre und Monate wieder in ruhiges Fahrwasser gerät.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Hintergrund
Eine Anhängerin des „Ja“-Lagers in Ankara.

Eine knappe Mehrheit der Türken hat in dem Referendum am Sonntag für die Einführung eines Präsidialsystems gestimmt. Kritiker warnen vor allem vor der Gefahr einer Ein-Mann-Herrschaft.

mehr
Mehr aus Grevesmühlen
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
E-Mail: Lokalredaktion.grevesmuehlen@pressehaus-gre.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.