Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Gartenfeuer in Grevesmühlen sind noch bis zum 30. März erlaubt
Mecklenburg Grevesmühlen Gartenfeuer in Grevesmühlen sind noch bis zum 30. März erlaubt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:25 24.03.2019
Gartenfeuer sind im März in Grevesmühlen erlaubt. Quelle: Michael Prochnow
Grevesmühlen

Ein leichter Nebelschleier zog sich am Sonnabend über Teile der Grevesmühlener Südstadt, Grund dafür war allerdings nicht das trübe Wetter sondern die Gartenfeuer in der Kleingartenanlage im Questiner Weg. Wie in allen anderen Kleingartenanlagen der Stadt nutzten am Sonnabend die Besitzer der Parzellen das erste trockene Wochenende seit langer Zeit, um die Gartenabfälle zu verbrennen, die in den vergangenen Wochen beispielsweise beim Baumschnitt angefallen waren. Das ist in Grevesmühlen nach wie vor erlaubt, der Landkreis formuliert die Regelung so: Wo keine Möglichkeit besteht, den Grünschnitt beispielsweise per Container zu entsorgen, sind die Feuer erlaubt, und zwar wochentags – der Sonnabend gehört dazu – zwischen 8 und 18 Uhr. Zwar gilt die Regelung bis Ende März, weil aber der Sonntag ausgeschlossen ist, endet die Frist am Sonnabend, 30. März. Die Stadt Wismar hingegen hat ein generelles Verbrennungsverbot erlassen.

Michael Prochnow

1832,12 Euro pro Person – so viel müssen AWO-Heimbewohner in Grevesmühlen seit Februar pro Monat zahlen. Das ist mehr als 500 Euro teurer als zuvor. Fast die Hälfte der Heimbewohner wird jetzt vom Sozialamt oder den Kindern abhängig.

24.03.2019

Wissenschaft für jeden zugänglich, das ist der Hintergrund der „Langen Nacht der Wissenschaft“ am Dienstag im Gymnasium Grevesmühlen. 18 Uhr geht es los, zahlreiche spannende Vorträge stehen zur Auswahl.

23.03.2019

227 Männer und Frauen aus Nordwestmecklenburg haben im vergangenen Jahr Top-Leistungen abgeliefert, darunter sind etliche Deutsche Meister aber auch Teilnehmer von Europa- und Weltmeisterschaften.

23.03.2019