Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
FC Schönberg II landet vierten Sieg in Serie

Schönberg FC Schönberg II landet vierten Sieg in Serie

Die Regionalliga-Reserve führt die Tabelle in der Landesliga-West mit neun Punkten Vorsprung an

Voriger Artikel
Neptuns erster Umzug zum Saisonstart
Nächster Artikel
Gojko Mitic kommt zur Stadtfestwoche

Erzielte zwei Tore gegen den Neumühler SV: Schönbergs Stürmer Nick Heymann (M.).

Quelle: Foto: Mathias Oldörp

Schönberg. Tabellenführer FC Schönberg hat in der Landesliga- West das vierte Spiel in Serie gewonnen. Gegen den Neumühler SV siegte der Aufsteiger auf dem Kunstrasenplatz am Palmbergstadion mit 4:0. „Das war ein solider Arbeitssieg gegen einen schwachen Gegner“, sagte Trainer Tom Körner, der allerdings auch mit dem Kopf schüttelte: „Wir müssen mehr Tore schießen und effektiver sein. Das begleitet uns schon die ganze Rückrunde.“ Schönberg war von Beginn an spielbestimmend und drückte die Gäste früh in deren Häfte. In der 34. Minute erzielte Nick Heymann mit einem Schuss aus 16 Metern die verdiente Führung, nachdem die Körner-Elf zuvor einige gute Chancen liegen ließ. „Wir haben in der ersten Halbzeit zu viel klein-klein gespielt und kamen teilweise nicht hinter die gegnerische Abwehr. Außerdem habe ich den Jungs gesagt, dass wir unsere Tormöglichkeiten einfach besser nutzen müssen“, so Körner, dessen Halbzeitansprache offenbar Gehör fand. Innerhalb von 14 Minuten erhöhten die Gastgeber auf 3:0. Nick Heymann (57.) mit seinem zweiten Treffer und Patrick Runzer (59.) mit einem Fernschuss erhöhten für Schönberg. Danach ließen es die Maurinekicker gegen die schwachen Neumühler ruhiger angehen und erspielten sich kaum weitere Möglichkeiten. Zehn Minuten vor dem Ende forderte Schönbergs Trainer seine Mannschaft noch einmal auf, offensiver zu spielen. In der 88. Minute setzte sich Florian Köpke über links durch und konnte nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Hannes Schneidereit zum 4:0-Endstand.

FC Schönberg II: Boddin – Efthymiadis, Strauch, Bendlin, Burmeister – Heymann (89. Holst), Runzer, Köpke, Klaczinski – Schneidereit, Klingenberg (46. Plotzke).

Tore: 1:0 Heymann (34.) 2:0 Heymann (57.) 3:0 Runzer (59.) 4:0 Schneidereit (89.).

Steffen Oldörp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar

Sahid Wahab erzielt das Tor gegen Germania Schöneiche in der Nachspielzeit

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Grevesmühlen
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.