Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Fahrradtour gegen das Vergessen
Mecklenburg Grevesmühlen Fahrradtour gegen das Vergessen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 10.05.2016
135 Radfahrer gedachten am Sonnabend der Cap-Arcona-Katastrophe am 3. Mai 1945 in der Lübecker Bucht. Quelle: Petra Rappen
Grevesmühlen

Mit der 10. Cap-Arcona-Gedenktour von Grevesmühlen nach Groß Schwansee gedachten am Sonnabend 135 Radfahrer der Todesopfer beim Untergang der KZ-Häftlingsschiffe „Cap Arcona“ und „Thielbeck“ am 3. Mai 1945 in der Lübecker Bucht. Tausende Häftlinge glaubten nach ihrer Folter im KZ, auf dem Weg in die Freiheit zu sein, als die nicht gekennzeichneten Schiffe von britischen Fliegern bombardiert wurden. Etwa 7000 Menschen ertranken. Am Strand von Groß Schwansee entstand ein Massengrab für 407 Tote. „Können wir uns heute eine Situation vorstellen, in der man die Freiheit bereits vor Augen hat und dann unter Schmerzensschreien doch sterben muss? Auch wenn die Situationen nicht unmittelbar vergleichbar sind, sind wir doch alle erschüttert vom eiskalten Handeln skrupelloser Schlepperbanden und den unzähligen Flüchtlingsopfern im Mittelmeer“, sagte Landrätin Kerstin Weiss in ihrer Rede. Daran anknüpfend betonte der Tourteilnehmer Dr.Günter Möller aus Grevesmühlen, dass es wichtig sei, „mit allen Formen des Widerstands heute unseren Beitrag gegen jegliche Gewalt zu leisten.“

OZ

Neues Pflege- und Wohnkonzept in der Großschmiedestraße in Wismar füllt sich mit Leben / Nächste Etage für eine Wohngemeinschaft wird im Juli eröffnet

10.05.2016

Die Grevesmühlener Citynacht hat Spuren hinterlassen — und zwar positive: „Ich möchte mich bei den Organisatoren und vor allem für die Konzertkarten bedanken“, sagte ...

10.05.2016

Seit wenigen Tagen stehen die neuen Fußballtore im Zentrum von Grevesmühlen / Stadtverwaltung siegt über den GFC mit 5:1

10.05.2016