Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Fast 28 000 Fahrgäste im „Lütt Kaffeebrenner“
Mecklenburg Grevesmühlen Fast 28 000 Fahrgäste im „Lütt Kaffeebrenner“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:40 28.10.2016
Die offenen Wagen des „Lütt Kaffeebrenner“ sind am beliebtesten bei den Fahrgästen der Schmalspurbahn. Quelle: Malte Behnk
Anzeige
Klütz

Der „Lütt Kaffeebrenner“ in Klütz ist auch in der dritten Saison noch voll in der Erfolgsspur. Die letzte Fahrt des Jahres steht noch bevor, aber Eva Eckert von der „Stiftung Deutsche Kleinbahnen“ hat bereits etwa 27 600 Fahrgäste in diesem Jahr gezählt. Selbst jetzt im kühlen Oktober ist noch viel Betrieb am Klützer Bahnhof.

In diesem Jahr war der Kaffeebrenner zum ersten Mal im Juli und August auch an den Wochenenden unterwegs. Immer häufiger fahren ganze Reisegruppen mit Bussen am Klützer Bahnhof vor. Sie verbinden die Fahrt im Kaffeebrenner oft mit einem Besuch in Schloss Bothmer, an dem der Zug auf seiner Tour nach Reppenhagen auch vorbeifährt.

Besonders beliebt sind nach wie vor Fahrten mit Dampfloks vor dem Zug wie am Pfingstwochenende in diesem Jahr. In diesem Jahr sind die vorerst letzten Fahrten laut Fahrplan für Montag, 31. Oktober, um 11, 12 und 14 Uhr vorgesehen. Allerdings ist noch eine Sonderveranstaltung geplant. „Am zweiten Dezemberwochenende erwarten wir den Weihnachtsmann, der sicher einige Süßigkeiten mitbringen wird“, kündigt Eva Eckert an. Zusätzlich sollen dann auch Bratwürste sowie Glühwein und Kinderpunsch am Klützer Bahnhof angeboten werden. 

Malte Behnk

Nach Bekanntwerden der Insolvenz von einer der beiden in Grevesmühlen ansässigen Garnelenfarmen streiten sich Betreiber und Investor über die Gründe für die Pleite.

28.10.2016

Damit soll die Sanierung des Stadions und der Mehrzweckhalle zeitnah realisiert werden können

27.10.2016

Mit einer Plakataktion startet die Wohnungsbaugesellschaft Grevesmühlen (Wobag) eine Ausbildungskampagne, die es so in dem städtischen Unternehmen noch nicht gegeben hat.

27.10.2016
Anzeige