Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Feuerwehrübung auf dem Areal von Schmahl in Upahl
Mecklenburg Grevesmühlen Feuerwehrübung auf dem Areal von Schmahl in Upahl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:12 12.06.2018
Die Schlauchleitung musste über den Zaun des Firmengeländes gelegt werden, die Rütinger Wehr war dafür zuständig. Quelle: Foto: M. Prochnow
Upahl

Bei 28 Grad in voller Atemschutzmontour durch eine verqualmte Montagehalle zu laufen, das ist körperliche Schwerstarbeit und verlangt vor allem Teamwork. Und deshalb hatten die Feuerwehren aus Upahl, Rüting und Hanshagen am Freitagabend eine Großübung angesetzt. Auf dem Areal der Firma Schmahl, die seit 1992 Landtechnik vertreibt und repariert und die Feuerwehren unterstützt, wurde ein Brand mit mehreren Verletzten simuliert.

Das Zusammenspiel der einzelnen Wehren, die Führung der Einsatzgruppen und die Handhabung der Ausrüstung standen im Vordergrund des Manövers, dass zur schweißtreibenden Angelegenheit wurde angesichts der schwülen Temperaturen.

Die Aufgabe war knifflig: In den stark verqualmten Firmengebäuden mussten zwei Verletzte gesucht werden, eine verletzte Person musste auf dem Außengelände reanimiert werden. Zusätzlich wurde eine sogenannte Crash-Rettung inszeniert, bei der ein Atemschutzträger durch einen technischen Defekt vom Sicherungstrupp schnellstmöglich gerettet werden musste, teilt die Feuerwehr mit. Die Verletzten wurden anschließend dem Rettungsdienst übergeben. Um das Objekt herum wurden verschiedene Armaturen zur Brandbekämpfung aufgebaut, die Wasserversorgung wurde durch eine Schlauchleitung vom Bach am Upahler Ortseingang realisiert. Die Rütinger Feuerwehr war dafür unter anderem zuständig.

Nach der anstrengenden Übung stand den Feuerwehrleuten ein entspanntes Wochenende bevor. Das endete jedoch am Sonntag kurz vor Mitternacht. Um 23.13 Uhr wurden die Mitglieder der Upahler Wehr alarmiert. Die Brandmeldeanlage bei Arla hatte Alarm ausgelöst.

Innerhalb von drei Minuten waren die Feuerwehrleute im Gerätehaus. Wenig später rollten die Fahrzeuge in Richtig Gewerbegebiet. Nach kurzer Lagebesichtigung stellte sich heraus, dass der Alarm durch einen technischen Defekt ausgelöst worden war.

OZ

Mehr zum Thema

Schneller Fahndungserfolg im Fall des getöteten Mädchens Susanna aus Mainz: Der tatverdächtige Flüchtling ist im Nordirak festgenommen worden. Bundesinnenminister Seehofer freut sich - auch über die Zusammenarbeit mit den kurdischen Sicherheitsbehörden.

09.06.2018

Im August ist Pianistin Hélène Grimaud bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern in Redefin und Neubrandenburg zu Gast – vorab sprach sie über ihre Tour, ihre Liebe zu Wölfen und den Ausbruch aus dem Alltag.

09.06.2018

Joachim Löw startet in sein sechstes großes Turnier als Bundestrainer und genießt die Anspannung. Von seinem Team fordert er das Ende der Nachlässigkeiten. Löws Russland-Vorgabe außerhalb des Platzes: Sympathisch auftreten.

12.06.2018

Am geplanten Hotel „Baltischer Hof“ wurde Schotter auf einer Fläche verteilt

12.06.2018

Zwei Stunden fiel die Wasserversorgung aus

12.06.2018

Semrau schüttet Betonsohle für denkmalgeschütztes Gebäude in Dassow / Nun steht es fest

12.06.2018