Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen First-Responder: Arbeit gut angelaufen
Mecklenburg Grevesmühlen First-Responder: Arbeit gut angelaufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:43 01.02.2018
Im vergangenen Jahr zeigten die speziell ausgebildeten Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Boltenhagen die Arbeit der First-Responder-Gruppe. Quelle: Frank Gabriel
Anzeige
Boltenhagen

Kurz vor Weihnachten hat die First-Responder-Gruppe der Freiwilligen Feuerwehr Boltenhagen (Nordwestmecklenburg) ihre Arbeit aufgenommen. „Und es ist gut angelaufen“, sagt Wehrführer Sebastian Hacker. Die aktuell 13 speziell ausgebildeten Ersthelfer sind dazu da, die Zeitspanne von der Unfallmeldung bis zum Eintreffen des regulären Rettungswagens oder Notarztes zu überbrücken. Bislang mussten die Einsatzkräfte drei Mal als First-Responder ausrücken.

Dass die neue Ersthelfer-Abteilung ein großer Gewinn für die Feuerwehr und den Ort ist, hat der Wehrführer auch bei der Jahreshauptversammlung der Boltenhagener Brandschützer in der Weißen Wiek. Dort schaute er insgesamt auf ein „anstrengendes, aber gutes 2017“ zurück.

Heidmann Daniel

Mehr zum Thema

Ein internationales Seenotsignal hat am Samstagabend zu einer Suche nach Verunglückten auf dem Ribnitzer See geführt. Beteiligt waren die Feuerwehren Ribnitz-Damgarten und Dierhagen. Gefunden wurde niemand.

28.01.2018

Gemeinde investiert 620000 Euro in den Kauf eines Drehleiterfahrzeugs

30.01.2018

Brandschutz- und Rettungsamt lässt abschließendes Papier vermissen / Wehr Stadtmitte an Gerätehausplan jetzt beteiligt

30.01.2018

Ob Pralinen, Riegel oder ganze Tafeln: Die Nordwestmecklenburger verputzen 1490 Tonnen Schokolade im Jahr. Das ergibt eine Erhebung der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG). Besonders wilde Kreationen gibt es in Boltenhagen.

01.02.2018

Die Zeit für die sogenannte Brötchentaste, das freie Parken in der Grevesmühlener Innenstadt, soll von 30 auf 15 Minuten reduziert werden. Dadurch soll mehr Fluktuation entstehen. Mehr Kunden sollen so in die Stadt gelockt werden.

01.02.2018

Agentur für Arbeit bietet Weiterbildungsmaßnahme an / Zahl der Erwerbslosen weiterhin rückläufig

01.02.2018
Anzeige