Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Fördermittel für Cap-Arcona-Gedenkstätte
Mecklenburg Grevesmühlen Fördermittel für Cap-Arcona-Gedenkstätte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:08 07.05.2018
Ministerin Birgit Hesse (r.) hat im Beisein von Sven Schiffner (2. v. r.) und Landrätin Kerstin Weiss (2. v.l.) einen Fördermittelbescheid für die Sanierung der Cap-Arcona-Gedenkstätte an den 2. Stadtrat Holger Janke (l.) überreicht. Quelle: Dirk Hoffmann
Anzeige
Grevesmühlen

Zum Start der 12. Cap-Arcona-Gedenktour in Grevesmühlen (Landkreis Nordwestmecklenburg) brachte Mecklenburg-Vorpommerns Bildungsministerin Birgit Hesse (SPD) einen Fördermittelbescheid über 200 000 Euro mit. Das Geld ist für die Sanierung der Cap-Arcona-Gedenkstätte in Grevesmühlen bestimmt.

Sie erinnert an den Untergang der Cap Arcona zum Ende des Zweiten Weltkriegs. Das Schiff war mit Häftlingen aus Konzentrationslagern  besetzt, als es von britischen Flugzeugen beschossen wurde. Hunderte Menschen starben und wurden am Strand der Ostsee angespült.

Für sie gibt es Gedenkstätten in Grevesmühlen, in Klütz und auch in Groß Schwansee. Das Dorf an der Ostsee ist jedes Jahr das Ziel der Fahrradtour im Gedenken an die vielen Toten der Cap Arcona.

Mit den überreichten Fördermitteln soll die Gedenkstätte in Grevesmühlen saniert werden. 300 000 Euro sind für die Maßnahme eingeplant.

Mehr lesen Sie am 7. Mai in der Printausgabe der Ostsee-Zeitung Grevesmühlen.

Behnk Malte

Zum 13. mal wurde das Straßenfest am Langen Steinschlag in Grevesmühlen (Landkreis Nordwestmecklenburg) organisiert. In Scharen kamen Besucher, um auf dem Flohmarkt zu stöbern oder Vorführungen von Feuerwehr und verschiedenen Vereinen zu sehen.

06.05.2018

Im Ostseebad Boltenhagen (Nordwestmecklenburg) waren 21 Teams im Sandburgenwettbewerb angetreten. Die Sieger des vergangenen Jahres verteidigten ihren Titel.

06.05.2018

Vorstand neu gewählt / Breites Veranstaltungsangebot für Mitglieder

05.05.2018
Anzeige