Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Frau stirbt bei Unfall, Baby muss wiederbelebt werden
Mecklenburg Grevesmühlen Frau stirbt bei Unfall, Baby muss wiederbelebt werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:10 22.02.2018
Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle (Symbolbild). Quelle: Stefan Puchner /dpa
Goddin

Bei einem Unfall im Kreis Nordwestmecklenburg ist am Sonntag eine 64-Jährige ums Leben gekommen. Drei weitere Autoinsassen wurden schwer verletzt. Der 34 Jahre alte Autofahrer war auf der Bundesstraße 208 bei Goddin gegen einen Straßenbaum auf der rechten Fahrbahnseite gefahren, wie die Polizei in Rostock mitteilte. Ein ein Jahr altes Baby musste wiederbelebt werden und kam in eine Klinik. Der Fahrer und die 34 Jahre alte Beifahrerin kamen mit schweren Verletzungen ebenfalls in eine Klinik. Die Unfallursache sei unklar. Ein Gutachter untersuche den Unfall.

OZ

Noch immer hat die Polizei Grevesmühlen keine Spur von Cäciele Schöning (14) und Alex Kessler (24). Jetzt schaltet sich die Ehefrau des Vermissten ein – und kritisiert die verletzenden Kommentare und Spekulationen auf dem sozialen Netzwerk Facebook.

22.02.2018

Der Filmpalast in Grevesmühlen ist seit mehr als zehn Jahren geschlossen, Kino gibt es trotzdem: Und zwar am Mittwoch, 21. Februar, um 17 und um 19.30 Uhr im Bürgerbahnhof.

21.02.2018

Um das Halteverbot im Grevesmühlener Kuhhirtengang gibt es Diskussionen.

18.02.2018