Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Für Radler und Wanderer: 20 Touren im Klützer Winkel
Mecklenburg Grevesmühlen Für Radler und Wanderer: 20 Touren im Klützer Winkel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 08.09.2018
Der Klützer Winkel hat nicht nur Badeorte an der Ostsee. Bei Radfahrern und Wanderern ist die Region sehr beliebt. Quelle: Foto: Jens Büttner/dpa
Klütz

Radfahrer und Wanderer finden jetzt noch besser zu den Sehenswürdigkeiten im Klützer Winkel. Die Stadt Klütz sowie die Gemeinden Kalkhorst, Boltenhagen, Hohenkirchen und Zierow haben eine Broschüre neu aufgelegt, in der jetzt 20 Touren zum Radeln und Wandern ausgewiesen und beschrieben werden.

Heft voller Erlebnistouren

Die Gemeinden Boltenhagen, Hohenkirchen, Kalkhorst, Klütz und Zierow haben „Im Klützer Winkel unterwegs“ gemeinsam neu herausgebracht.

6250 Exemplare sind in den

Tourist-Informationen und Gemeindebüros jeweils für 2,50 Euro erhältlich.

Infos online: www.kluetz-mv.de

unter der Rubrik Tourismus.

„Die erste Auflage ist 2014 erschienen und sie hatte zwölf Touren“, sagt Amiyo Ruhnke, die sowohl die erste als auch die zweite Broschüre entworfen hat. „Im Klützer Winkel unterwegs“ heißt das Heft, das in eine Lenkertasche am Fahrrad passen soll. Es wurde in Klütz im Zusammenhang mit einem touristischen Leitsystem erarbeitet.

Da es mit Fördermitteln finanziert wurde, war diese erste Auflage kostenlos. Das neue, umfangreichere Heft kostet jetzt 2,50 Euro. „Die Gäste waren immer erstaunt, dass es nichts kostet“, sagt der Klützer Bürgermeister Guntram Jung über die inzwischen vergriffene erste Ausgabe. „Es ist aber schön, dass der Abgabepreis relativ niedrig geblieben ist.“ Jung betont, dass das abgebildete Kartenmaterial speziell für die Broschüre erarbeitet wurde und somit ohne weitere Kosten für nächste Auflagen benutzt werden könnte. Die Produktion der Hefte haben die fünf der sechs Amtsgemeinden gemeinsam finanziert.

Ausgearbeitet hat die meisten der Radtouren Susanne Braun aus Kalkhorst. „Sie hat für unsere Gemeinde Touren mit Bezug zu Rittern, Piraten und Grafen erstellt“, sagt Kalkhorsts Bürgermeister Dietrich Neick, der die Touren im Heft bereits mit dem Rad abgefahren ist. Sie bieten einen Bezug zur Geschichte der Region und weisen zum Beispiel auf ehemalige Turmhügel und Burgwälle hin, die sonst nicht gefunden würden.

Neu vertreten ist auch das Ostseebad Boltenhagen. Bereits einige Touren der Stadt Klütz, die schon im ersten Heft gezeigt wurden, führen durch Teile des Ortes. Neu ist eine Strecke entlang der Ostseeallee von Tarnewitz bis Redewisch und durch das Urwald genannte Naturgebiet. „Es ist ein schönes Angebot für die Gäste und ich denke, Boltenhagen gewinnt dadurch, dass das Hinterland Aktivitäten bietet“, sagt Boltenhagens Bürgermeister Christian Schmiedeberg.

Hohenkirchen taucht auch vorerst mit einer Radtour im Heft aus. Auf ihr können Radfahrer den Weg über die einzelnen Dörfer zum Strand in Wohlenberg und Hohen Wieschendorf erleben. „Wir könnten wohl sechs oder sieben Touren anbieten“, sagt Hohenkirchens Bürgermeister Jan van Leeuwen. „Wir haben etwa 70 Kilometer Wege, müssen aber noch einige Lücken schließen“, erklärt er, warum noch nicht so viele Routen veröffentlicht werden.

Ebenso ist für Zierow bislang nur eine Wandertour ausgewiesen. Die Gemeinde habe sich aber erst später für eine Beteiligung entschieden. „Außerdem bin ich noch nicht so lange im Amt“, sagt Sabine Stöckmann, die als Tourismusbeauftragte in Zierow weitere Strecken liefern möchte, die dann in einer nächsten Auflage von „Im Klützer Winkel unterwegs“ aufgeführt werden können.

„Die Touren der Stadt Klütz kann man bereits länger auf der Internetseite der Stadt herunterladen und dann auf dem Tablet oder Smartphone mitnehmen“, sagt Amiyo Ruhnke. Das digitale Angebot wird jetzt aktualisiert und soll dann auf den Seiten der anderen Gemeinden verlinkt werden.

Malte Behnk

37 Azubis freigesprochen / Marie-Josephine Makowe beste Absolventin

08.09.2018

Ein schwer verletzter Radfahrer unter einem Auto, dem Tod nahe, ein verletzter Fahrer und ein Kind auf dem Beifahrersitz, außerdem drei weitere beteiligte Autos, ...

08.09.2018

Die Firma „Denkanstoß“ vermittelt Nachhilfeunterricht / Geschäftsleitung wechselt

08.09.2018