Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Medizintechnik-Unternehmen wächst in Dassow
Mecklenburg Grevesmühlen Medizintechnik-Unternehmen wächst in Dassow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:38 09.10.2018
Mitarbeiter und Gäste feierten am Dienstag Richtfest für die Erweiterung des GPE-Standortes in Dassow. Quelle: Jürgen Lenz
Dassow

 Die GPE Group ist in den vergangenen Jahren vor allem in Dassow gewachsen. Diesen Kurs setzt die international erfolgreiche Unternehmensgruppe mit der Erweiterung ihres Produktionsstandortes im Gewerbegebiet Holmer Berg fort. Damit verbunden sind neue Jobs für Arbeitnehmer in der Region. „Berufsbilder aus den Bereichen Kunststoff- und Kautschuktechnik wie auch Metall sind genauso gefragt wie Arbeitnehmer, die einen Quereinstieg in den Bereich Medizintechnik anstreben“, erläuterte das Unternehmen am Dienstag anlässlich eines Richtfestes. Den Richtspruch hielt Nico Jörke, Chef des Schönberger Dachbaubetriebs Jörke.

Anlässlich des Richtsfestes für den Aus- und Umbau des Produktionsstandortes in Dassow zeigte die Unternehmensgruppe GPE am Dienstag Räume und Produkte.

Beim Ausbau allein belässt es die GPE Group in Dassow nicht. „Es wird auch in verbesserte Technologien investiert“, erklärte am Dienstag Johannes Schneider-Littfeld, Geschäftsführer der GPE Systeme GmbH und der GPE InPlast GmbH. Zu der GPE Group gehören auch die Multicon GmbH & Co. KG im thüringischen Seebach und die GPE Plast Engineering GmbH in Neumünster, dem Stammsitz der Gruppe. Die Abkürzung GPE steht für Good Product Engineering, was so viel wie „gute Produkttechnik“ bedeutet.

Johannes Schneider-Littfeld bezeichnet den Ausbau in Dassow als „ganz entscheidenden Schritt in Richtung Zukunft.“ Medizintechnik sei Zukunft. Das Unternehmen sei stolz und glücklich, zahlreiche neue Arbeitsplätze anbieten zu können. Die Investition in neue Technik trage dazu bei, den Produktionsstandort langfristig zu sichern. Den Bezug der neuen Räumlichkeiten plant die GPE Group für Ende 2018/Anfang 2019.

Die Produktionsfläche wächst bis dahin um 1700 Quadratmeter. Zum Hintergrund erläutert die Gruppe: „Dieser Aus- und Umbau wird notwendig, um den derzeit noch am Standort Lübeck tätigen Mitarbeitern einen modernen und zukunftssicheren Arbeitsplatz anzubieten.“ Insgesamt würden dann in Dassow etwa 200 Frauen und Männer tätig sein. Damit wird die GPE Group einen Großteil ihrer 370 Mitarbeiter in Dassow beschäftigen.

Boom mit Gesundheit

In Dassowstehen Produkte und Dienstleistungen rund um die Gesundheit nicht nur bei GPE im Mittelpunkt. Mit Abstand größter Arbeitgeber in der Stadt ist Euroimmun. Das Unternehmen für medizinische Labordiagnostika und Laborgeräte beschäftigt im Gewerbegebiet Holmer Berg fast 800 Frauen und Männer. Seine erste Produktionsstätte in Dassow eröffnete Euroimmun 2008 in einem früheren DVD-Werk. 2009 siedelte sich die Firma Endo-Complete ebenfalls im Gewerbegebiet Holmer Berg an. Sie erledigt die Reparatur und Wartung von flexiblen Endoskopen und Ultraschallsonden aller Marken. 2016 eröffnete das Hamburger Unternehmen AqVida eine Produktionsstätte in Dassow. Es entwickelt und produziert Medizinprodukte, insbesondere zur Krebstherapie.

Die Gruppe produziert Produkte für Anästhesie, Intensivmedizin, Patientenversorgung, Wunddrainagen sowie Ein- und Mehrwegartikel für den Krankenhausbedarf. Zu den bekanntesten Kunden gehören Dräger, Carl Zeiss Meditec und Glaxo Smith Kline. Den weltweiten Jahresumsatz gibt die Gruppe mit 50 Millionen Euro an. Sie ist nicht nur in der Medizintechnik tätig, sondern ebenso in den Bereichen Luftfahrt, Konsumgüter, Automobile und Sicherheitstechnik. Auch Feuerwehrleute und Mitarbeiter des Katastrophenschutzes nutzen Produkte der GPE Group oder Material, in dem diese verbaut sind.

In Dassow hat die Gruppe Potenzial für ein weiteres Wachstum. Ihr gehört ein Baugrundstück im Gewerbegebiet. Das derzeitige Produktionsgebäude wurde Anfang der 90er Jahre ursprünglich für ein CD-Werk errichtet. Die GPE Group erwarb es im Herbst 2009 aus der Insolvenzmasse des Unternehmens ODS (Optical Disc Service).

Jürgen Lenz

Grevesmühlen Reuters Fritzen in Boltenhagen - Stimmung up platt

Boltenhagens Senioren hatten jede Menge Spaß beim Tag der Älteren, mit ein Grund dafür war der Auftritt von Reuters Fritzen

09.10.2018
Grevesmühlen Nachwuchs in Grevesmühlen - Neuer Erdenbürger

Grevesmühlens Ortsteil Wotenitz ist um einen Einwohner gewachsen.

09.10.2018

In reinen Wohngebieten im Ostseebad Boltenhagen in Nordwestmecklenburg gibt es immer mehr Ferienwohnungen. Mit Bebauungsplänen soll der reine Wohnraum gesichert werden.

09.10.2018