Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Gewitter

Navigation:
Geheime Gespräche: Werden die Amtsbereiche neu geordnet?

Grevesmühlen/Wismar Geheime Gespräche: Werden die Amtsbereiche neu geordnet?

Gägelow und Zierow verhandeln mit Wismar / Damshagen zieht es nach Grevesmühlen

Voriger Artikel
Geständnis nach Feuer in ehemaligem Schweinestall
Nächster Artikel
Sportverein sucht Vorsitzenden

Grevesmühlen/Wismar. Es kracht gewaltig im Gebälk der Ämter in Grevesmühlen und Klütz: Grund dafür sind Bestrebungen einiger Gemeinden, das Amt zu wechseln. Wie jetzt bekannt wurde, hat es Gespräche zwischen dem Wismarer Bürgermeister Thomas Beyer (SPD) und den Gemeindeoberhäuptern von Gägelow, Uwe Wandel (parteilos), und Zierow, Franz-Josef Boge (Aktive Bürger Zierow/ABZ), gegeben.

OZ-Bild

Gägelow und Zierow verhandeln mit Wismar / Damshagen zieht es nach Grevesmühlen

Zur Bildergalerie

Teilnehmer bestätigen Gespräch

Uwe Wandel bestätigt das Treffen auf Nachfrage. „Es war ein erstes Gespräch über die Möglichkeit einer Verwaltungsgemeinschaft. Konkretes gibt es noch nicht“, sagt er. Die Unterredung war unter anderem deshalb zustande gekommen, weil die Gemeinde Zierow offen darüber spricht, aus dem Amtsbereich Klützer Winkel auszutreten. „Ich habe von der Gemeindevertretung den Auftrag, Kontakte aufzunehmen und nach Alternativen zu suchen“, meint der Zierower Bürgermeister Franz-Josef Boge. Letztlich stünden drei Optionen zur Auswahl: Ein Anschluss an Wismar oder Grevesmühlen-Land oder aber ein Verbleib im bisherigen Amtsbereich. „Es kann auch sein, dass wir nach den Gesprächen entscheiden, im Klützer Winkel zu bleiben“, so Boge. Seine Gemeinde zahle aktuell 140 000 Euro Amtsumlage und erwarte dafür bestimmte Leistungen. „Nun geht es darum, die beste Lösung zu finden.“

Gägelow gehört dagegen zum Amt Grevesmühlen-Land. „Die Zusammenarbeit mit der Verwaltung funktioniert gut. Aber sich Wismar anzuschließen hätte auch einige Vorteile“, so Uwe Wandel. In der zurückliegenden Sitzung des Amtsausschusses in Grevesmühlen hatte er allen Umlandgemeinden vorgeschlagen, im Jahr 2019 vom Recht Gebrauch zu machen, die Verwaltungszugehörigkeit einseitig zu kündigen – selbst wenn es keine wirklichen Bestrebungen gebe, das Amt zu verlassen. „Das würde allein die Verhandlungsposition der einzelnen Gemeinden sicherlich verbessern.“ Ob seine Kommune wirklich den Schritt nach Wismar wagt, hänge letztlich davon ab, wo sie „am besten fährt und was für die Gemeinde am besten ist“.

Wismar hält sich bedeckt

Im Wismarer Rathaus gibt man sich noch ziemlich bedeckt, was die Diskussion um eine mögliche Änderung der Ämterstruktur betrifft. „Gespräche zwischen dem Bürgermeister der Hansestadt Wismar und den Bürgermeistern von Gägelow und Zierow zum Thema interkommunale Zusammenarbeit kann ich bestätigen“, teilt Wismars Pressesprecher Marco Trunk mit. Aber: „Gespräche zur interkommunalen Zusammenarbeit finden auch mit anderen Gemeinden statt, zum Beispiel bei gemeinsamen Gewerbegebieten, dies ist für uns selbstverständlicher Teil kommunaler Politik, hierbei gibt es ganz unterschiedliche Lösungen und Ansätze.“

Sorge in Grevesmühlen

Im Grevesmühlener Rathaus ist man derweil wenig begeistert von den Verhandlungen zwischen den Gemeinden und der Kreisstadt. Denn der Wechsel von Gägelow beispielsweise hätte für die Verwaltung der ehemaligen Kreisstadt weitreichende Folgen. Bürgermeister Lars Prahler: „Die Gemeinde Gägelow ist eine für das Amt Grevesmühlen-Land bevölkerungsreiche und steuerkräftige Gemeinde. Ein Ausscheiden aus dem Amt Grevesmühlen-Land hätte zur Folge, dass ein Anteil der Mitarbeiter der Stadtverwaltung abgegeben werden müsste und die Gemeinden und auch die Stadt Grevesmühlen pro Kopf höhere Verwaltungsumlagen zu zahlen hätten.“

Amt Klützer Winkel droht weiterer Verlust

Allerdings hat nicht nur die Stadt Grevesmühlen erhebliche Sorgen. Das Amt Klützer Winkel würde es nämlich noch deutlich härter treffen: Denn neben Zierow liebäugelt auch Damshagen mit einem Wechsel vom Klützer ins Grevesmühlener Amt. Bürgermeisterin Mandy Krüger (parteilos) hatte das Interesse bereits vor einigen Wochen bekräftigt. Lars Prahler tritt allerdings auf die Bremse. „Ich habe in Bezug auf die Anfrage von Frau Bürgermeisterin Krüger ihr persönlich, aber auch öffentlich geantwortet, dass ein Amtswechsel nur unsere Zustimmung finden würde, wenn dies im Zuge einer Gemeindefusion und einvernehmlich mit dem Amt Klützer Winkel erfolgt. Ansonsten gilt auch hier, dass das Innenministerium hierüber letztlich befindet.“

Was die Gerüchte zusätzlich befeuert: Im jüngsten Amtsausschuss in Klütz hatte es die Frage gegeben, ob eine Fusion von der Stadt Klütz mit dem Ostseebad Boltenhagen wieder einen hauptamtlichen Bürgermeister-Posten schaffen würde.

Verwaltungsgemeinschaft Grevesmühlen

2019 läuft der Vertrag über die Verwaltungsgemeinschaft Grevesmühlen aus. Dann haben die amtsangehörigen Gemeinden ebenso wie die Stadt Grevesmühlen die Möglichkeit, den Vertrag zu kündigen. Auf der jüngsten Sitzung des Amtsausschusses wurde bereits der Vorschlag eingebracht, den Vertrag zu kündigen. Das, so eines der Argumente, würde die Verhandlungsposition der Gemeinden verbessern.

2004 war die Verwaltungsgemeinschaft, der neun Gemeinden angehören, gegründet worden. Es ist bislang die einzige Verwaltungsgemeinschaft in Mecklenburg-Vorpommern.

Daniel Heidmann und Michael Prochnow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar

Double-Gewinner FC Anker Wismar will Titel verteidigen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Grevesmühlen
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.