Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Generationswechsel beim Bildungszentrum
Mecklenburg Grevesmühlen Generationswechsel beim Bildungszentrum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 26.08.2014
Das Ringhotel am See hatte eine bewegte Geschichte hinter sich, ehe Klaus-Detlef Schnoor das Haus 1999 erwarb. Quelle: Michael Prochnow
Grevesmühlen

Er gehörte 1990 zu den ersten Investoren auf dem Bildungsmarkt in Mecklenburg-Vorpommern. Klaus-Detlef Schnoor (58), der mit seiner Frau zusammen das Bildungszentrum Nordost aufgebaut hat, läutet nach 24 Jahren den Generationswechsel in seinem Unternehmen ein. Wie der Geschäftsführer in einem Gespräch mit der IHK bekannt gab, sollen seine beiden Söhne, die mittlerweile ihre Studien beendet haben, das Unternehmen weiterführen. „Die beiden Töchter haben sich anderweitig orientiert und die beiden Jungs haben sich für die Firma entschieden“, so Schnoor.

Das Unternehmen basiert auf mehreren Standbeinen. Angefangen hat Schnoor mit dem Bildungsbereich. Er setzte unmittelbar nach der Grenzöffnung auf Fort- und Weiterbildung, erwarb dafür landesweit Immobilien, in denen Schulungen teilweise bis heute stattfinden. Inzwischen hat das Bildungszentrum diesen Bereich deutlich verkleinert und sich von einigen Zweigstellen getrennt, Unter anderem hat Klaus-Detlef Schnoor das Steinzeitdorf in Kussow verkauft, das er im Rahmen von Aus- und Weiterbildungen von Arbeitnehmern viele Jahre geführt hat. „Der Markt hat sich verändert, wir mussten reagieren und das haben wir getan“, so der Geschäftsführer.

Zweites Standbein sind die Immobilien, die der 58-Jährige in den vergangenen Jahren aufgekauft und vermietet hat. Dritte Säule des Konzeptes ist die Gastronomie. In der Region Nordwestmecklenburg betreibt Klaus-Detlef Schnoor den Gutshof in Demern, das Hotel in Hohen Schönberg sowie das Ringhotel am See in Grevesmühlen, insgesamt verfügt das Unternehmen über 13 Standorte.



Michael Prochnow

Nach dem Entsetzen über Bilder vom Erschlagen lebensschwacher Ferkel hat das Schweriner Agrarministerium schnell mit einem Erlass reagiert.

26.08.2014

Der Verkehr zwischen Nordwestmecklenburg und Lübeck kann wieder wie gewohnt rollen.

26.08.2014

Seit 2011 ist der Turm der Nikolaikirche in Grevesmühlen für Besucher geöffnet. Seitdem haben einige Tausend Urlauber und Einheimische sich den Schlüssel für die ...

26.08.2014
Anzeige