Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Genossenschaft sucht neue Mitglieder
Mecklenburg Grevesmühlen Genossenschaft sucht neue Mitglieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 02.05.2016

Schon 90 Mitglieder hat die Bürgerenergiegenossenschaft in Grevesmühlen und sie nimmt immer mehr an Form an. Hinter dem sperrigen Begriff verbirgt sich ein Mitmach-Modell für Bürger, die sich finanziell an der Photovoltaikanlage der Stadtwerke beteiligen. Ziel sollen einmal um die 250 Mitglieder sein. „Wir sind aber jetzt schon sehr zufrieden — nach dieser kurzen Zeit“, sagt Katy Jurkschat aus dem Vorstand der Genossenschaft.

Erst seit Herbst vergangenen Jahres wirbt die Genossenschaft aktiv um Mitglieder. Ab 50 Euro können sich Interessierte einen Anteil an der Photovoltaikanlage sichern — und eine Stimme in der Genossenschaft.

„Das seit Anfang des Jahres geltende Bürgerbeteiligungsgesetz schreibt es jetzt sogar vor, dass die Bürger mit einbezogen werden müssen“, sagt auch Vorstandsmitglied Katrin Patynowski. Die Grevesmühlener Energie-Genossenschaft hätte dies bereits vor Inkrafttreten des Gesetzes umgesetzt. Das Gute an der Genossenschaft sei zudem, dass sich jeder mit gleicher Stimmkraft bei den Generalversammlungen einbringen kann — egal, wie hoch sein Anteil an der Photovoltaikanlage ist. Und: „Wir sind erst am Anfang. Die Photovoltaikanlage ist unser erstes Projekt. Es sollen noch weitere folgen“, sagt Katy Jurkschat.

Interessierte konnten sich bereits am „Tag der Erneuerbaren Energien“ am vergangenen Freitag über eine Mitgliedschaft informieren. Wer dies verpasst hat bekommt unter ☎ 03881/7845

49 weitere Informationen.

Von mk

In der Nacht zu Sonnabend ist ein Wohnhaus in Moor in der Gemeinde Damshagen abgebrannt.

02.05.2016

Die Amtsvorsteherin des Amtsbereichs Klützer Winkel, Renate Menzel (SPD), hat ihre politischen Ämter zum 30. April aus persönlichen Gründen niedergelegt.

02.05.2016

Ein Maifest, zu dem die „Dorfgemeinschaft Jamel“ am Sonnabend eingeladen hatte, verlief laut Polizei „problemfrei“.

02.05.2016
Anzeige