Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Großer Andrang bei Langer Nacht der Kunst
Mecklenburg Grevesmühlen Großer Andrang bei Langer Nacht der Kunst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:44 29.10.2017
Axel Neumann (50) ist Schauspieler und seit 25 Jahren Maler. Er hat die Füllermalerei entwickelt mit der faszinierende Bilder aus tausenden und Millionen Linien entstehen. Quelle: Malte Behnk
Anzeige
Boltenhagen

Die zweite „Lange Nacht der Kunst“ im Ostseebad Boltenhagen (Nordwestmecklenburg) war ein voller Erfolg. Mehr als 80 Besucher erlebten fünfstündigen Abend mit klassischen Konzerten, humorvollen Gedichten und faszinierender Kunst.

Für die war Axel Neumann (50) verantwortlich, den das breite Publikum als Schauspieler unter anderem in „7 Zwerge – Der Wald ist nicht genug“ kennt. Doch der Künstler kann viel mehr. Er berichtete, wie er selber die Technik der Füllermalerei entwickelt hat.

Neumann erklärte, dass es sich bei seinen Werken um Malerei handelt, da er die Farben mischt, bevor er sie aufträgt. Bei kleineren Formaten habe er mit dem Füller 250 000 Striche mit dieser Technik aneinander gesetzt, bis kein weißes Papier mehr zu sehen war. bei größeren Formaten sind es eine, drei oder auch vier Millionen Striche.

Als Axel Neumann dann aber berichtete, wie er zur Füllermalerei gekommen war, stockte manchem Zuhörer der Atem. Drei Wochen hatte er sich in seiner völlig abgedunkelten Wohnung einschließen lassen. „Dabei habe ich all diese Bilder gesehen und im Hirn abgespeichert“, so Neumann. Jetzt male er diese Bilder seit 25 Jahren.

Eröffnet wurde der kulturelle Abend mit einem Konzert im Festsaal des Ostseebads. Das Duo Biloba spielte dort mit der Cellistin Ildiko Szabo Werke von Beethoven, Mendelssohn-Bartholdy, Schumann und Brahms. Das Auftaktkonzert bekam zum Abschluss zum Teil stehenden Applaus des Publikums.

Stimmungsvoll wurde dann das spätere Konzert der Lübecker Musikstudenten Britta Just, Rafael Sousa und Marco Canz, die den „Zauber der Oboe“ in der Kirche erklingen ließen. Mit Gedichten von Christian Morgenstern, zitiert vom Schauspieler Martin Leßmann, und einem Lied endete die „Lange Nacht der Kunst“ sehr erfolgreich.

Malte Behnk

Mehr zum Thema

Ahrenshooper Kunstkaten zeigt Gemälde, Drucke und Mobiliar von Friedrich Wachenhusen

26.10.2017

Einige Auftritte mussten bereits abgesagt werden / Zur Rentnerweihnachtsfeier wird aber gesungen

27.10.2017

Gespräche mit Künstlerinnen, Lesung und Konzert

28.10.2017

An der Rassegeflügelausstellung des Landkreises Nordwestmecklenburg in Grevesmühlen haben sich 50 Aussteller beteiligt. Gewinner der Kreismeisterschaften kommen aus Grevesmühlen, Dassow, Harkensee und Klütz.

29.10.2017

Die 18-jährige Schönbergerin gehört zu den jüngsten Züchtern in MV.

28.10.2017

Es wird wieder eine ganz besondere Nacht, die Kulturnacht in Grevesmühlen am kommenden Montag, 30. Oktober. Unter dem Motto „Kreihnsdörper Lüdschnack – Sagenhaftes Grevesmühlen“ verwandelt sich die Stadt in einen Märchenwald.

28.10.2017
Anzeige