Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Großer Einsatz für den Aal

Grevesmühlen Großer Einsatz für den Aal

Der Landesanglerverband hat die jährlichen Besatzmaßnahmen in Nordwestmecklenburg vornehmen lassen. Der Bestand ist stark gefährdet.

Voriger Artikel
Gespräch mit Gast aus Hamburg
Nächster Artikel
Pflegeheim im Ostseebad wird gebaut

Der Europäische Aal gilt als stark gefährdet. Er fällt unter das Washingtoner Artenschutzabkommen. Besatzmaßnahmen sollen die Bestände retten.

Quelle: Caroline Durif

Grevesmühlen. Neuankömmlinge in den Gewässern Nordwestmecklenburgs: Der Landesanglerverband (LAV) hat in der vergangenen Woche verschiedene Seen und Teiche im Landkreis mit Besatzaalen versehen. Die Maßnahme ist Teil eines Förderprogramms des Landes und der Europäischen Union, um den Bestand der gefährdeten Tiere zu stärken. Bis Ende Juni werden rund sechs Tonnen Jungaale im Binnenbereich von Mecklenburg-Vorpommern ausgesetzt, wie das Landesumweltministerium mitteilt.

Im Einsatz waren die Beteiligten unter anderem am Ploggensee in Grevesmühlen, am Menzendorfer See, am Oberteich in Schönberg oder am Moorsee zwischen Gressow und Bobitz. „Die Aalbestände in der Natur sind fast komplett zusammengebrochen“, sagt Michael Engling, Vorsitzender des Kreisanglerverbandes Mecklenburg Nordwest. Das sogenannte „Aalmanagement“ soll die Bestände künftig retten und stärken.

Dafür setzt sich auch Landesumweltminister Till Backhaus (SPD) ein. Er warnt, dass der Bestand seit den 1980er Jahren massiv rückläufig ist. Er lobt die Projekte, die unter anderem vom Institut für Fischerei der Landesforschungsanstalt initiiert werden.

Daniel Heidmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stahlbrode
Jörg Perschke (Mitte) gehört mit seinen Kollegen Fred Krehl (r.) und Norbert Tiede noch zum Team der Stahlbroder Fischer. Fünf sind es noch von einst 28.

Beabsichtigte Absenkung der Heringsquote um 40 Prozent würde Aus der Küstenfischerei bedeuten.

mehr
Mehr aus Grevesmühlen
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.