Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Großes Interesse an Kooperationen in Kultur und Tourismus
Mecklenburg Grevesmühlen Großes Interesse an Kooperationen in Kultur und Tourismus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:04 10.11.2017
Henning Bombeck von der Uni Rostock informierte die Akteure aus dem Klützer Winkel und regte deren Diskussion über Kooperationen in der Region an. Quelle: Malte Behnk
Anzeige
Klütz

Für ein Jahr hat Jennifer Hurth eine Stelle in der Amtsverwaltung in Klütz (Nordwestmecklenburg), um die Bildung der Regionalmarke „Klützer Winkel“ voranzutreiben. Zum ersten Treffen mit Akteuren aus Tourismus, Kultur und Gastronomie kamen fast 60 Teilnehmer ins Literaturhaus „Uwe Johnson“ in Klütz.

Ihnen zeigte Henning Bombeck von der Uni Rostock, wie die Marke „Mecklenburger Parkland“ entstanden war und welche unterschiedliche Wege bei der Bildung so einer Marke beschritten werden können.

Den Teilnehmern an der Informations- und Diskussionsveranstaltung war es vor allem wichtig, vorhandene Kooperationen zwischen einzelnen Anbietern oder Gemeinden auszubauen. Außerdem gibt es den Wunsch eine gemeinsame Plattform zu finden, auf der der Klützer Winkel für sich werben kann, aber auch grundsätzliche Informationen für Besucher, Hinweise auf die Veranstaltungen in der Region und Buchungsmöglichkeiten zu finden sind.

Fortgesetzt wird die Arbeit an der Regionalmarke „Klützer Winkel“ am Sonnabend, 18. November, mit einem Workshop in Boltenhagen. Dabei sollen Themen, die in der ersten Diskussion angeschnitten wurden, vertieft werden.

Malte Behnk

Acht Monate soll das Bahnübergang in der Rehnaer Straße in Grevesmühlen gesperrt bleiben. Oder auch nicht. Selbst die Deutsche Bahn kann dazu nicht viel sagen. Fußgänger, so heißt es, könnten aber jederzeit durch.

10.11.2017

Autofahrer hatte die Vorfahrt missachtet

10.11.2017

Wie steht’s in anderen Orten an der Küste um das Nutzen von E-Autos?

10.11.2017
Anzeige