Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° heiter

Navigation:
Hält die Schönberger Serie gegen den MSV Pampow?

Schönberg Hält die Schönberger Serie gegen den MSV Pampow?

Maurinekicker haben bislang alle fünf direkten Duelle für sich entschieden. Gastgeber hoffen heute ab 19 Uhr auf 1000 Zuschauer.

Schönberg. Am dritten Spieltag im neuen Jahr richten sich die Blicke der Fans in der Fußball-Verbandsliga am Wochenende nach Bentwisch und nach Pampow. In Bentwisch kommt es morgen um 14 Uhr zum Gipfeltreffen des Führungsduos. In Pampow wird bereits heute Abend um 19 Uhr das Verfolgerduell des MSV gegen den FC Schönberg angepfiffen. Die Gastgeber hoffen dabei, ihren bisherigen Zuschauerrekord von 880 zu knacken und erstmals die 1000er Grenze zu erreichen.

Sportlich stehen die Gastgeber bereits gehörig unter Druck. Schon vor der Partie beträgt der Rückstand zum Tabellenführer Bentwisch 13 Zähler. Da muss heute auf alle Fälle ein Sieg her, um nicht vorzeitig und endgültig die interne Zielstellung Aufstieg in die Oberliga aus den Augen zu verlieren. Nach einer nahezu optimalen Vorbereitung, unter anderem mit einem einwöchigen Trainingslager im türkischen Belek, begann die Rückrunde mit einem Fehlstart vor einer Woche beim FC Pommern Stralsund. Die Schönberger rissen zwar gegen den Torgelower SV unter den Augen von einigen Pampower Spähern auch keine Bäume aus, starteten aber mit einem 3:1 ins neue Jahr. „Wir haben uns auf dieses Spiel nicht anders vorbereitet, als auf jedes andere Spiel, freuen uns aber einfach auf die Partie und auf hoffentlich viele Zuschauer. Durch das DFB-Pokalspiel gegen Wolfsburg hatte unsere Mannschaft ja bereits das Erlebnis in dieser Saison vor einer großen Zuschauerkulisse zu spielen“, ist für Sven Wittfot, den sportlichen Leiter des FC Schönberg, der MSV heute leichter Favorit, zumal die Pampower endlich ihre schwarze Serie gegen die Maurinekicker beenden wollen. Seit dem Aufstieg vor drei Jahren trafen beide Teams fünfmal aufeinander. Alle fünf Spiele gewann der FC Schönberg. Interessant ist allerdings noch ein statistisches Detail. Der MSV ist in dieser Saison daheim noch ungeschlagen, holte aus den sieben Spielen 19 Punkte und erzielte 27:5 Tore. Die Schönberger ihrerseits haben noch keines ihrer sieben Auswärtsspiele verloren, holten ebenfalls 19 Punkte bei 25:5 Toren. Für Spannung ist also gesorgt.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grevesmühlen
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.